Barschfilet mit Bohnenreis [24.02.2010]

Heute entschied ich mich für das “Barschfilet auf karibische Art aus dem Cajundunst mit kreolischen Bohnenreis” aus dem Bereich Vitality. Zwar klang auch das “Fleischpflanzerl in Rahmsoße an Sahnepüree” bei den traditionell-regionalen Gerichten ganz gut, erschien mir aber mal zu viel in Sauce ertränkt. Die “Spaghetti mit Spinat- Gorgonzola- Soße” aus der Sektion Globetrotter schließlich sahen zwar gut aus, aber ich bin kein allzu großer Freund des doch sehr geschmacksintensiven Gorgonzola-Käses, daher fiel es für mich aus. Außerdem gab es im Asia-Bereich noch “Bami Goreng – Gebratene Nudeln mit verschiedenem Gemüse nach Peking Art” und “Niang Hua Gai – Hühnerfleisch gebraten in gelben Thai Curry nach Peking Art“. Zu dem Barschfilet holte ich mir noch einen Naturjoghurt mit roter Grütze als Nachtisch.

Barschfilet mit Bohnenreis

Ein gleichartiges Gericht hatte ich schon einmal hier probiert und für gut befunden. Dieses Mal war das Barschfilet leider nicht ganz so groß geraten, war aber abermals zart und grätenlos. Getoppt wurde es wieder mit einer Mischung aus geschälten Tomaten, Pepperoni, Paprika und Zwiebeln, das geschmacklich angenehm scharf war. Als Sättigungsbeilage schließlich lag dem Gericht Reis mit roten Bohnen bei -wobei ich mit etwas mehr Bohnen gewünscht hätte, aber geschmeckt hat es auch so ganz gut. Der Nachtisch aus Naturjoghurt und roter Grütze mit Johannisbeeren und Kirschen bot schließlich einen sehr leckeren Abschluß.
In der Beliebtheit lag eindeutig und auch erwartungsgemäß das Fleischpflanzerl deutlich vorn. Dahinter lagen die Asia-Speisen und die hinteren Plätze belegten Spaghetti und Barschfilet, wobei hier eine Reihenfolge nicht deutlich ausmachbar war. Alles natürlich nach eigenem subjektiven Eindruck – aber das weiß er regelmäßige Leser natürlich. 🙂

Mein Abschlußurteil:
Barschfilet: ++
Karibisches Gemüse: ++
Bohnenreis: +
Naturjoghurt mit roter Grütze: ++

Print Friendly
« « Joghurt, Birne & Mandarine | Banane, Birne & Joghurt » »

6 Kommentare to “Barschfilet mit Bohnenreis [24.02.2010]”

  1. Barschfilet & Bohnenreis [14.07.2010] | Subnetmask meinte am 14.07.2010 um 21:00 Uhr :

    […] aus dem Cajundunst mit kreolischem Bohnenreis” – ein Gericht das ich bereits hier und hier probiert und für gut befunden hatte. Auf Nachtisch verzichtete ich heute aber wieder. Mal […]


  2. Barschfilet mit Bohnenreis [09.02.2011] | Subnetmask meinte am 09.02.2011 um 23:55 Uhr :

    […] dann doch mal klassisch-westlich und nahm das Barschfilet, das ich in ähnlicher Form hier, hier und hier schon einmal probiert hatte. Dazu gab es noch einen Becher Grießpudding mit […]


  3. Pla Sam Rod & Feng Shi Tzai Min [18.05.2011] | Subnetmask meinte am 18.05.2011 um 20:59 Uhr :

    […] aus dem Cajundunst mit kreolischem Bohnenreis bei Vitality – einem Gericht mit dem ich hier, hier, hier und hier schon gute Erfahrungen gemacht hatte und schließlich das Pla Sam Rod – […]


  4. Pla Sam Rod [10.08.2011] | Subnetmask meinte am 10.08.2011 um 20:44 Uhr :

    […] mit kreolischem Bohnenreis aus der Sektion Vitality gewesen, ein Gericht welches ich hier, hier, hier und hier gewählt hatte, aber auch das Pla Sam Rod – Knusprig gebackener Fisch mit […]


  5. Barschfilet auf karibische Art [28.09.2011] | Subnetmask meinte am 28.09.2011 um 20:17 Uhr :

    […] auf karibische Art aus dem Cajundunst mit kreolischem Bohnenreis, ein Gericht das ich hier, hier, hier und hier so oder in ähnlicher Form schon mal gewählt hatte. Und da ich von meiner […]


  6. Karibischer Barsch mit kreolischem Bohnenreis [14.11.2012] | Subnetmask meinte am 14.11.2012 um 19:41 Uhr :

    […] Vergleich zu früheren Darreichungen dieses Gerichtes zum Beispiel hier, hier, hier, hier oder hier hatte man die heutige Portion sogar noch etwas aufgewertet, denn statt […]


Hinterlasse ein Kommentar

XHTML: Erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>