Lammcurry mit Cocoslimettensauce [26.04.2010]

Heute fiel mir die Auswahl durchaus schwer. Sehr reizten mich die “Schweinswürstel mit Kartoffelpüree und Sauerkraut” aus dem Bereich der traditionell-regionalen Speisen, jedoch erschien mir das Gericht etwas zu kalorienreich und ich sah mich anderweitig um. Auch die Reste der “Lachsspinatlasagne” vom Freitag wurde in Resten angeboten. Natürlich wären die “Gnocchi mit Austernpilzen, Egerlingen, Spinat und feinem Walnüssen” aus dem Bereich Vitality, ließ man das optional erhältliche Parmesan weg, eine gute Alternative gewesen. Aber auch im Asia-Bereich gab es einige verlockende Angebote, darunter “Poh Piard Thord – knusprige Frühlingsröllchen” oder “Gaeng Phet Gai – Hühnerfleisch gebraten mit verschiedenem Gemüse in Kokosmilchsauce“. Aber dann entdeckte ich an der Globetrotter-Theke das “Lammcurry in Cocoslimettensauce mit Duftreis“, das mir durchaus verlockend und auch nicht zu fett erschien. Außerdem bin ich ein großer Fan von Lammgerichten – also stand meine Wahl für heute fest.

Lammcurry / lamb curry

Zwischen reichlich mundgerecht geschnittenen Lammstücken mußte ich leider ein bis zwei etwas fettigere Stücke entdecken, aber das trieb die Kalorienbilanz meiner Meinung nach nicht allzu sehr in die Höhe. Die Sauce schmeckte leicht nach Kocos und Limette und passte mit dem Gesamtkomposition und dem Reis wirklich wunderbar zusammen. Nicht gerade eine Portion für den großen Hunger, aber lecker und schmackhaft.
Ohne Frage lagen die Würstel natürlich in der allgemeinen Publikumsbeliebtheit vorne, das entsprach auch meinen Erwartungen. Den Platz zwei belegten heute meines Eindruckes nach die Asia-Speisen, knapp gefolgt von dem Lammcurry und den Gnocchi, bei denen ich allerdings ein enges Kopf an Kopf Rennen beobachten konnte. Die Lachsspinatlasagne sah ich wiederum eher selten, was aber wohl auch damit Zusammenhing, dass die Menge begrenzt war. Als ich das Betriebsrestaurant verließ, war sie nämlich bereits aus. Ich auf jeden Fall war sehr zufrieden mit meiner heutigen Wahl und die Sättigung war ganz befriedigend, auch wenn sie nicht ganz bis zum Abend anhielt. Aber das bin ich ja inzwischen gewöhnt und überstanden es ohne Probleme. 😉

Mein Abschlußurteil:
Lammcurry: ++
Reis: ++

One thought on “Lammcurry mit Cocoslimettensauce [26.04.2010]

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *