Stau & Wenden auf der Autobahn

Am gestrigen Sonntag machte ich mich auf den Weg von Nordhessen zurück nach Frankfurt, um später von dort weiter in Richtung München aufzubrechen. Ein Kollege hatte mir angeboten mich mitzunehmen, so daß ich auf eine Bahnfahrt verzichten konnte. Zwischen Gambacher und Reißkirchner Dreieck kam ich dabei auf der A5 in einen Stau, eine Vollsperrung wegen eines Unfalls mit mehreren Fahrzeugen irgendwo vor mir. Der Verkehr stand still und die Leute fingen bereits an auszusteigen und ihre Köpfe zu recken, weil sie wohl dachten irgend etwas erkennen zu können. Darüber dass auch das nicht ganz StVO-Konform ist sehe ich aber mal hinweg. Ich stand auf der linken Spur und war an der letzten Ausfahrt gerade vorbei – das war Pech und ich stellte mich nachdem ich via iPhone den Grund des Staus erfahren hatte auch darauf ein, hier wohl einige Zeit zu stehen. Dass die Leute hinter mir teilweise mit Mordsgeschwindigkeit über den Standstreifen rasten um auf die Ausfahrt zu kommen sah ich dabei eher gelassen. Darüber dass dies Verkehrswidrig ist habe ich mich ja bereits ausgelassen.
Gestern aber erlebte ich eine neue Stufe der Unverfrorenheit, die mich am klaren Denken einiger Autofahrer wahrlich zweifeln ließ. Natürlich waren einige Verkehrsteilnehmer über den Standstreifen trotz gesetzten Blinkers nach rechts an der Ausfahrt vorbei gefahren, um den Stau weiter auf dem Standstreifen zu überholen. Da es sich auch hier bald auf dem Standstreifen staute, war dieses Unterfangen von keinem großen Erfolg gekrönt, so dass die ersten bald den Rückwärtsgang einlegten und auf dem Standstreifen rückwärts fuhren, um doch noch die Ausfahrt zu nehmen. Alleine die Benutzung des Standstreifens ist ja schon verkehrswidrig, man gefährdet nicht nur dort im Notfall abgestellte Wagen, sondern behindert auch Rettungskräfte, die über diesen Weg zur Unfallstelle zu gelangen gedenken. Dann aber auch noch den Rückwärtsgang einzulegen und den anderen die über den Standstreifen heizen entgegen zu fahren? Aber es wurde noch besser: Irgendwann fingen die ersten an, auf der Autobahn zu wenden und entgegen der Fahrtrichtung über den Standstreifen zurück zu fahren, um über besagte Ausfahrt die Autobahn zu verlassen.




Haben solche Leute eigentlich ein Ei am Kreisen keine Ahnung von den grundlegenden Verkehrsregeln? Wenden auf der Autobahn, außer es geschieht unter polizeilicher Aufsicht, ist strikt untersagt. Das ganze kostet meiner Recherche nach 4 Punkte und seit 01.02.2009 zwischen 70 und 200 Euro – was ich eigentlich als viel zu wenig für so ein rücksichtsloses Verhalten empfinde. Ich wartete ständig darauf dass es knallt, und um ganz ehrlich zu sein hätte ich es diesen Leuten sogar gegönnt. Spätestens als ein Fahrer mit einem Kombi plötzlich aus dem inzwischen ebenfalls entstandenen Stau auf der Abfahrt ausscherte, mit starker Beschleunigung auf dem Standstreifen bis zu Mitte zwischen Ab- und Auffahrt fuhr, dort ausstieg, sich kurz umsah und schließlich an den Kofferraum begab um dort eine Banane nach der anderen heraus zu holen, zu essen und die Schalen in den Straßengraben zu werfen, verließ mich der Glaube an die Intelligenz der Menschheit kurzzeitig vollkommen.

Von der Tatsache daß diese Type in FlipFlops sein Fahrzeug führte mal ganz abgesehen. Wer jetzt noch wendete, mußte sich an diesem Wagen samt Fahrer vorbei drängen. Rücksicht? Keine Spur? Solche Leute sollte man wirklich….
Es dauerte schließlich fast eine Stunde, bis sich der Stau auflöste und der Verkehr wieder normal weiter floss. Von den Unfallwagen sah ich während der Weiterfahrt im übrigen nichts – die waren wohl schon abgeschleppt. Im Nachhinein bedauere ich, daß ich nur meine Handykamera zu Hand hatte. Ich hätte keine Skrupel gehabt diese Verkehrsgefährder samt Nahaufnahme von Fahrer und Nummernschild hier zu veröffentlichen. Werde ich mir für die Zukunft mal merken und mir die große Kamera griffbereit halten – vielleicht werde ich das bei Gelegenheit tatsächlich mal tun. 😉
Als ich später bei einem weiteren Stau später in Richtung München erlebte, wie sich der Fahrer eines weißen VW Golf hinter einen Rettungswagen setzte und versuchte unter einem Hupkonzert der anderen Verkehrsteilnehmer in der Rettungsgasse am Stau vorbei zu fahren, konnte ich nur noch ein weiteres mal den Kopf schütteln – langsam wundert mich wirklich über gar nichts mehr.

Zum Thema Autobahn und Standspur noch als Abschluß dieses Video, das ich vor kurzem entdeckt habe:

Die Frau mit der Krücke hat eindeutig einen Megaschatten – aber das brauche ich wohl nicht extra zu erwähnen. 😉

« « Pikantes Bohnengulasch [10.05.2010] | Platzregen und netter Busfahrer » »

Hinterlasse ein Kommentar

XHTML: Erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>