Putensteak “Tessin” [25.05.2010]

Der Asia-Bereich lockte heute mit “Gaeng Jiew Wan Pak – Gebratenes grünes Gemüse in grünem Thaicurry” oder “Nua Pad Pram Hoi – Rindfleisch mit Erbsenschoten und frischen Sojakeimlingen in Austernsauce“, was beides recht lecker klang – aber mir war heute nicht so nach Asiatisch. Also warf ich einen Blick auf die regulären Angebote. Im Bereich Vitality gab es “Gnocchi mit Ruccola und gedünstenen Kirschtomaten“, was kalorientechnisch wahrscheinlich die beste Alternative gewesen wäre. Aber nach zwei mal Gnocchi am Wochenende (ich berichtete ja von meinem Kochexperiment) verzichtete ich. Übrig blieben noch die traditionell-regionalen “Schinkennudeln mit Tomatensauce” und schließlich das heutige Globetrotter-Gericht in Form eines “Putensteak Tessin mit Schinken und Käse überbacken, dazu Bratkartoffeln“. Nach kurzem Überlegen entschied ich mich dann für das Putensteak. Dazu nahm ich mir noch eine Schale Erbsen von der Gemüsetheke.

Putensteak "Tessin"

Unter einer Scheibe mageren Kochschinken, einigen Tomatenwürfel und einigen Tomatenwürfeln fand sich ein annehmbar großes Stück Putenfleisch, das zwar zart aber für meinen Geschmack doch etwas trocken geraten war. Dazu gab es wirklich ganz passable, pikant gewürzte Bratkartoffeln, eine großzügige Kelle einer dunklen Bratensauce und schließlich natürlich noch die selbst gewählten Erbsen. Leider merkte man den Erbsen an, dass sie bereits einige Zeit in der Gemüsetheke gelegen hatten, sie waren bereits leicht abgekühlt und eingefallen. Geschmacklich waren sie aber soweit ok. Mit Sicherheit weder kalorientechnisch noch was die Gesamtauswahl die allerbeste Wahl.
Dennoch schien das Putensteak “Tessin” sich heute großer Beliebtheit unter den anderen Besuchern und kam meines Eindrucks nach knapp auf Platz eins, gefolgt von den Schinkennudeln und den Asiagerichten. Die Gnocchis lagen zwar eindeutig hinten, aber wurden auch nicht gänzlich verschmäht. Letztlich gesehen wäre ich mit den italienischen Nocken wohl doch am besten gefahren, aber man kann ja nicht immer das Optimalste haben. Ab morgen muss ich mich aber dann wirklich wieder etwas mehr zusammenreißen.

Mein Abschlußurteil:
Putensteak “Tessin”: +
Bratkartoffeln: ++
Erbsen: +

3 thoughts on “Putensteak “Tessin” [25.05.2010]

  1. wie geht es denn mit deiner diät voran? merkliche erfolge bereits kg-mäßig verbuchbar? wie schauts mit dem “leberkäs-fleischpflanzerl”-gusto aus…..

    alles gute! ein täglicher leser (wie du wahrscheinlich eh schon weißt)

  2. Klar weiß ich das – danke der Nachfrage. Aktuell stagniert es leider etwas mit der Abnahme, aber das ist normal und bringt mich nicht von meinem Weg ab.
    Leberkäse und Fleischpflanzerl werde ich mir daher in nächster Zeit weiterhin verkneifen – vielleicht mache ich aber mal eine Ausnahme wenn ich einen Meilenstein erreicht habe. Wir werden sehen

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *