Pochierter Lachs auf Blattspinat [28.07.2010]

Nachdem ich ja bereits gestern Asiatisch gegessen hatte, ließ ich heute das dortige Angebot in Form von “Pad Pak Raum Medmamaung – Gebratenes Gemüse mit Nüssen und Knoblauch in Sojasauce” und “Moo Pad Praw Wan – Knusprig gebackene Schweinefleischstreifen mit frischem Gemüse in süß-saurer Sauce” (welches ich hier schon mal versucht hatte) links liegen und wandte mich der regulären Küche zu. Dort gab es neben “Penne Rigate al Arabiata mit Parmesan” bei Tradition der Region und einem “Buntem Salatteller mit gebackenen Champignons” und “Pochiertem Lachs auf Blattspinat mit Estragonsauce und Kartoffeln” heute zusätzlich noch “Leberkäse mit Spiegelei und Kartoffelsalat” sowie einem “Lammeintopf“. Ich war hin und her gerissen zwischen dem Lammeintopf und dem Lachs, entschied mich dann aber doch für das kalorientechnisch klüger erscheinende Fischgericht, das ich in gleicher Zusammenstellung im übrigen hier bereits auf meinem Tablett gehabt hatte.
Lachs auf Blattspinat / salmon on leaf spinach
Die Wahl erwies sich als sehr gut. Das zarte und grätenfreie Lachsfleisch war zwar schmal geschnitten, dafür aber hoch und von der Menge aus meiner Sicht vollkommen ausreichend. Die Estragonsauce passte meiner Meinung nach gut zu dem Fisch und war dieses Mal auch nicht zu reichlich aufgetragen worden – und der wie üblich mit Zwiebeln zubereitete Blattspinat bot eine gute und leckere Gemüsebeilage zu den kleinen, dafür aber reichlich vorhandenen Salzkartoffeln. Ein sättigendes und mit 407kcal oder 10 WW ProPoints auch angenehm leichtes Sommergericht, das ich sehr genossen habe.
Durch das erweiterte Angebot erwies es sich heute wieder als schwierig, einen klaren Menufavoriten unter den anderen Kantinengästen zu bestimmen. Ich neige aber fast dazu, den ersten Platz dem Lachs zuzugestehen. Den zweiten Platz teilten sich wohl die Asia-Gerichte mit den Penne – über die restliche Verteilung kann und will ich keine Aussage treffen, denn der Geschmack war hier eindeutig zu durchwachsen als dass man die Grenzen klar abstecken konnte.
Ich muß auf jeden Fall feststellen, dass ich mich langsam an diese zwiebellastige Blattspinatzubereitung wie sie hier üblich ist gewöhnt habe. Beim ersten Verzehr dieses Gerichtes hat sie mir nicht wirklich geschmeckt, aber heute fand ich sie wirklich gut. Dabei glaube ich nicht dass man an dem Rezept viel geändert hat. Aber man gewöhnt sich halt irgendwann an alles… 😉

Mein Abschlußurteil:
Pochierter Lachs: ++
Blattspinat: ++
Estragonsauce: ++
Kartoffeln: ++

6 thoughts on “Pochierter Lachs auf Blattspinat [28.07.2010]

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *