Kurztest Wagner Herzhafter Flammkuchen Original

Als ich heute mein Tiefkühlfach überprüfte, stieß ich dort auf eine Packung Wagner Herzhafter Flammkuchen, ein Tiefkühlprodukt dass ich vor einiger Zeit zum Preis von 2,49 Euro im lokalen tegut Markt erworben hatte. Elsäßer Flammkuchen mag ich sehr gerne, doch leider bekommt man ihn in den Bereichen wo ich mich meist aufhalte eher selten. Da kam mir das ganze als fertiges TK-Produkt natürlich gerade recht.
Das ganze kommt wie eine TK-Pizza – im Grunde genommen handelt es sich hier ja um eine Art deutsche Pizza – in einem Pappkarton.

01 - Packung vorne
Packung vorne

02 - Packung hinten
Packung hinten

In der Verpackung findet sich der vorgebackene und anschließend gefrorene Flammkuchen, aus hygienischen Gründen natürlich wie üblich in Folie eingepackt.

03 - In Folie
Flammkuchen in Folie

Die Folie lässt sich einfach mit den Fingern öffnen – eine Eigenschaft die man leider nicht bei allen Fertigpizzen antrifft. Anschließend haben wir den 25cm durchmessenden und 300g schweren TK Flammkuchen vor uns.

04 - gefroren
Flammkuchen Tiefgefroren

Für die Zubereitung heizen wir den Ofen mit Ober- und Unterhitze auf 230 Grad vor (Umluft: 200 Grad – Gas: Stufe 4 – 5) und schieben den noch tiefgefrorenen Flammkuchen auf mittlerer Höhe hinein. Um einen gleichmäßigen Backvorgang auch am Boden zu gewährleisten, entschied ich mich auch hier wieder für den Rost anstatt des Bleches.

05 - im Ofen
Im Ofen

Die Verpackung schlägt eine Verweildauer von 10 bis 12 Minuten vor. Ich verließ mich hier natürlich wie immer auch auf meine Augen und entnahm nach etwas mehr als 10 Minuten aus dem Ofen. Das Creme frâiche blubberte bereits auf dem Teigboden und die Spitzen des Schinkens wurden langsam dunkel. Der Geruch der warme Zwiebeln verbreitete sich deutlich merklich in der Küche.

06 - Flammkuchen fertig
Flammkuchen fertig

Geschmacklich kam der Wagner Flammkuchen meiner Meinung nach dem sehr nahe was ich unter eine richtigen Flammkuchen verstehe. Auf einem dünnen,durchgehend knusprigen Boden war eine dünne Schicht mit reichlich Zwiebeln belegter Creme frâiche verteilt, auf dem mehr als genug leicht salziger Schinkenstreifen verteilt war. Das harmonierte meiner Meinung nach gut mit dem leicht süßlichen Geschmack des Creme frâiche-Zwiebel-Belages. Dabei erwies sich der Rand als angenehm schmal und dünn so wie ich es mag. In der Summe eine wirklich gelungene Fertig-Zubereitung wie ich feststellen durfte.

Wie immer werfen wir aber natürlich auch einen Blick auf die Nährwerte:

Nährwerte:
  100g 300g
(Pizza)
Brennwert: 1025 kj
245 kcal
3075 kj
735 kcal
Eiweiß: 7,3g 21,9g
Fett:
davon gesättige Fettsäuren:
14,4g
5,7g
43,2g
17,1g
Kohlehydrate:
davon Zucker:
21,7g
2,0g
65,1g
6,0g
Ballaststoffe: 1,5g 4,5g
Natrium: 0,52g 1,56g
Broteinheiten: 1,8g 5,4g

Das entspricht 20 WW ProPoints – ich hatte aufgrund der hohen Fettwerte mit einem weitaus höheren Ergebnis gerechnet, denn immerhin sind 14,4g Fett auf 100g der höchste Fettanteil bei allen bisher getesteten Pizzen. So erwies sich dieser Flammkuchen aber als nicht erheblich schlimmer als jede andere Fertigpizza. Somit kann ich für Liebhaber von TK Fertigpizzen und ähnlichen gearteten Gerichten durchaus meine Empfehlung für dieses Gericht aussprechen. Ich fand es auf jeden Fall sehr schmackhaft und auch optisch durchaus ansprechend.

Meine Abschlußwertung:

Boden/Rand: 3 von3 Sternen
Duft: 3 von3 Sternen
Belag/Optik: 3 von3 Sternen
Geschmack: 3 von3 Sternen
« « Thilo Bode – Die Essensfälscher – ein Buchreview | Micro Grill » »

Ein Kommentar to “Kurztest Wagner Herzhafter Flammkuchen Original”

  1. Flammkuchen Elsässer Art [24.11.2013] | Subnetmask meinte am 24.11.2013 um 18:04 Uhr :

    […] Flammkuchen Elsässer Art der Firma Wagner zurück – ein Gericht das ich ja schon in diesem Beitrag schon einmal recht ausführlich getestet habe. Ich hatte es zwar leider ein bis zwei Minuten zu […]


Hinterlasse ein Kommentar

XHTML: Erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>