Hähnchenkeule in Paprikasauce [04.10.2010]

Mein erster Blick fiel heute auf die “Gemüsepfanne auf mediterrane Art mit Kräuterrisotto vom Weichweizen” bei Vitality, ein Gericht dass ich in fast gleicher Form hier schon mal versucht hatte. Aber auch die traditionell-regionalen “Schinkennudeln in Tomatensauce” klangen nicht allzu schlecht. Auf die asiatischen Speisen, wo heute u.a. “Poh Piard Thord – Knusprige Frühlingsröllchen” oder “Gaeng Peht Mua – Schweinefleisch gebraten mit verschiedenem Gemüse in Kokosmilchsauce” hatte ich heute weniger Appetit, auch wenn beides durchaus gut aussah. Meine Entscheidung fiel dann aber letztlich doch auf die “Hähnchenkeule mit Paprikasauce
und Curryreis
” aus der Sektion Globetrotter. Kalorientechnisch bestimmt nicht die optimale Entscheidung, aber ich fand dass das ganze sehr verlockend aussah.

Hähnchenkeule mit Paprikasauce

Zu einer großen Portion Curryreis hatte die Thekenkraft eine nicht allzu kleine Hähnchenkeule mit Haut sowie einen kräftigen Schöpflöffel Sauce mit Paprikastreifen in verschiedenen Farben auf den Teller aufgemacht. Mit Sicherheit wäre es hier angebracht gewesen, zum Verzehr der Keule die Hände zu verwenden, doch ich halte es mehr nach Knigge, der ja geschrieben haben soll, dass man alle Vögel die größer als eine Wachtel sind mit Messer und Gabel zu essen seien. Da sich angenehm viel zartes Fleisch an den Knochen befand und dieses sich einfach lösen ließ, hatte ich aber mit dieser Vorgehensweise keine Probleme. Dazu passte die Paprikasauce geschmacklich sehr gut zu dem Hähnchen und half auch dabei, den ansonsten eher trocken geratenen Curryreis etwas zu binden. In der Summe eine gute Wahl wie ich fand.
Bei der Allgemeinheit der Kantinengäste lagen heute meiner Ansicht nach die Asia-Gerichte auf dem ersten Platz der Beliebtheitsskala. Auf Platz zwei folgten wohl die Schinkennudeln, knapp gefolgt von der Hähnchenkeule und schließlich dem mediterrane Weichweizen-Gericht. Hätte dieses nicht so viele Oliven intus gehabt, hätte ich mich vielleicht sogar für dies entscheiden – aber letztlich bin ich ja auch mit der Hähnchenkeule ganz gut gefahren.

Mein Abschlußurteil:
Hähnchenkeule: ++
Paprikasauce: ++
Curryreis: +

6 thoughts on “Hähnchenkeule in Paprikasauce [04.10.2010]

  1. Pingback: alltagsgerichte.de

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *