Wildgulasch mit Knöpfle [10.11.2010]

Normalerweise ist Mittwoch ja mein Fischtag und mit dem Zanderfilet auf Paprika-Sauerkraut mit Salzkartoffeln bei Vitality stand auch ein entsprechendes Angebot zur Verfügung. Aber die Kombination aus Sauerkraut und Fisch erschien mir etwas suspekt, daher sah mich mich auch noch mal im Rest des heutigen Angebots um. Die Allgäuer Käsespätzle mit Röstzwiebeln bei den traditionell-regionalen Gerichten erschien mir da schon mal ganz gut. Aber auch die Hackfleischbällchen ‘Zigeuner Art’ im Reisrand bei Globetrotter waren nicht von der Hand zu weisen und sahen durchaus gut aus. Die Gerichte in der Asia-Ecke in Form von Chop Suey – Gemischtes Gemüse gebraten in Kokosmilch oder pla Rad Prik – Knusprig gebackener Fisch mit frischem Gemüse in süß-sauerer Sauce ließ ich mal außer Acht, da ich ja bereits gestern asiatisch gegessen hatte. Auch wenn ich zugeben muss dass mich der Fisch durchaus reizte und ich hier kurz überlegte. Dann aber entdeckte ich als zusätzliches Angebot noch den Wildgulasch mit Knöpfle und so entschloss ich mich heute mal Wild zu mir zu nehmen. Dazu gab es noch einen kleinen Becher Preiselbeerjoghurt, der mich aus der Dessertheke angelacht hatte.

Wildgulasch mit Spätzle / Game goulash with spaetzle

Die einzelnen Fleischstücke waren zwar etwas groß geraten, aber qualitativ erwiesen sich sich als gut und hochwertig – sie bestanden aus wenig fettigen Stellen und ansonsten angenehm zart und dennoch leicht faserig wie ich es von Wild her kenne. Dazu gab es eine leicht herbe Sauce, die geschmacklich sehr gut zu dem Wild passte. Vermengt mit der Sättigungsbeilage in Form von Knöpfle, also knopfförmigen Spätzlenudeln, ergab das ganze ein wirklich schmackhaftes Mittagsgericht. Das einzige was ich kurz vermisste war etwas Preiselbeergelee, der ja bei Wildgerichten eigentlich immer gut passt. Der Preiselbeerjoghurt war da nur ein schlechter Ersatz, eignete sich aber davon abgesehen wunderbar als Nachtisch. 😉
Ich war bei der Betrachtung der Tische schließlich auch der Meinung, dass der Meinung, dass sich das heutige Sonderangebot Wildgulasch zum beliebtesten Gericht bei den anderen Kantinengästen entwickelt hatte. Auf Platz zwei folgten meiner Meinung nach die Asia-Gerichte. Bei den Hackfleischbällchen, den Käsespätzle und dem Zander konnte ich keine genauen Präferenzen erkennen – hier schien sich die Beliebtheit ungefähr gleich zu verteilen. Sauerkraut und Zander scheint also nur mir Suspekt vorgekommen zu sein. Dennoch bin ich weiterhin der Meinung, dass dies nicht gerade eine Kombination ist, die üblicherweise serviert wird.

Mein Abschlußurteil:
Wildgulasch: ++
Knöpfle: ++
Preisbeerjoghurt: ++

One thought on “Wildgulasch mit Knöpfle [10.11.2010]

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *