Archive for November 19th, 2010

Königskorallenfisch mit Garnelensauce [19.11.2010]

Friday, November 19th, 2010

Heute wich man von der sonst für den Freitag üblichen Kombination aus Geflügel, Süßspeise und Fisch etwas ab, indem man statt dem Geflügel einen Souflakispieß mit Pinienreis an Zucchinifrischkäsedip anbot. Das Aussehen wies darauf hin, dass man hier wie üblich Schweinefleisch für das Souflaki verwendet hatte. Außerdem gab es als traditionell-regionales Angebot heute Topfpalatschinken mit Vanillesauce und schließlich bei den Globetrotter-Gerichten einen Könisgkorallenfisch mit Garnelensauce und Gemüsereis. Zusätzlich zu den drei regulären Menus auch noch als Tagesangebot hier und hier in gleicher Zubereitung schon einmal versucht und für gut befunden hatte.

Königskorallenfisch & Garnelensauce

Das mit einer dünnen Panade bedeckte Fischfleisch erwies sich wie gewohnt als angenehm zart und absolut grätenfrei. Außerdem gab die knusprige Panade dem ganzen noch einen zusätzlichen geschmacklichen Pluspunkt. Sehr gut passte dazu die mit kleinen Garnelen versehene, geschmacklich angenehm fruchtige Sauce. Und auch am als Sättigungsbeilage beigefügten Gemüsereis, dessen Gemüsekomponente ausschließlich aus kleinen Möhrenstücken bestand, gab es eigentlich nichts auszusetzen.
Auch bei den anderen Kantinengäste war der Königskorallenfisch sehr beliebt, wurde meiner Meinung nach aber von dem Tiroler Gröstl noch leicht in der Beliebtheit übertroffen, so dass ich ihm heute nur Platz zwei geben kann. Auf Platz drei folgten die Asia-Speisen, aber ganz dicht gefolgt vom Souflaki. Der Topfpalatschinken folgte schließlich auf dem fünften Platz. Im Nachhinein gesehen wäre das Gröstl durchaus eine interessante Alternative zu dem Fisch gewesen – aber ich denke dass ich mit meiner Wahl eindeutig die Kalorientechnisch bessere Entscheidung getroffen hatte.

Mein Abschlußurteil:
Königskorallenfisch: ++
Garnelensauce: ++
Gemüsereis: ++

Swiss Müesli, Boskoop, Clementinen & Banane

Friday, November 19th, 2010

Swiss Müesli, Boskoop, Clementinen & Banane

Meine Entscheidung für die Frühstückskomponenten fiel heute auf einen deutschen Apfel der Sorte Boskoop, einen Banane, zwei Clementinen und einen 150g Becher Emmi Swiss Müesli in der Classic-Variante, eine Joghurtzubereitung mit Schweizer Bichermüesli. Neben Getreideflocken finden sich in diesem Becher auch Stücke von Apfel, Ananas und Banane sowie Spuren von Haselnüssen.

Swiss Müesli - offen

Fand ich recht lecker, auch wenn es einen kleinen Deut zu süß war wie ich fand. Bei 18g Kohlehydrate (=Zucker) auf 100g in Kombination mit der Fruchtsüße ist das aber auch nicht verwunderlich. Verkauft wird diese Joghurt-Müsli-Zubereitung ausschließlich im Doppelpack zum Preis von 1,89 Euro, das wären also 0,945 Euro pro Becher, was deutlich über dem Durchschnitt liegt. Mit 163,5kcal oder 4 WW ProPoints lagen die Nährwerte aber im Rahmen. Über die aktiven Bifidus-Kulturen die in diesem Joghurt zu finden sind, habe ich mich ja bereits das letzte Mal ausgelassen, daher spare ich mir das heute und lasse mir mein Frühstück jetzt schmecken.

Guten Appetit