ICE-Verspätung, Der Cremige, Adventkalenderschokolade & Obst

Der Cremige, Adventkalenderschokolade & Obst

Meine Rückfahrt nach München begann schon mal nicht gerade vielversprechend, denn die S-Bahn die mich zum Frankfurter Hauptbahnhof bringen sollte hatte ca. fünf Minuten Verspätung. War aber nicht weiter kritisch, das ist in meinem Anreiseplan mit einkalkuliert. Als ich am Hauptbahnhof angekommen war und mein Gleis erreichte, hörte ich schon über Lautpsprecheransage, dass auch der ICE ungefährt fünf Minuten Verspätung hätte. Daraus wurden dann aber fast fünfzehn bis der Zug endlich ankam, alle aus- und eingestiegen waren und wir uns endlich in Bewegung setzten. Dank des üblichen rücksichtslosen Gedränges benötigte ich einige Zeit, bis ich den für mich reservierten Sitzplatz erreichte. Leider waren die Reservierungsanzeigen ausgefallen, aber die Frau die meinen Platz okkupiert hatte räumte diesen bereitwillig. Der Rest der Fahrt verlief Ereignislos und mit insgesamt 22 Minuten Verspätung kamen wir schließlich am Münchner Hauptbahnhof an. Dadurch war natürlich meine S-Bahn erst mal weg und ich durfte etwa zwanzig Minuten bis zur nächsten S-Bahn in meine Richtung warten. Durch Schneematsch und leichten Schneefall erreichte ich aber schließlich sicher mein hiesiges Appartment.

Regen & Tauwetter

Heute morgen hatte sich der Schneefall dann in Regen verwandelt, der auf meinem Weg zum S-Bahnhof auf meinen Regenschirm prasselte. Das gab einen ekeligen und rutschigen Schneematsch – ich war froh das ich nicht mit dem Auto fahren musste. Aber auch die S-Bahn erwies sich heute als etwas unzuverlässig und fuhr mit etwa zehn Minuten Verspätung. Ich war froh als ich endlich meinen Schreibtisch erreichte und mir einen Kaffee machen konnte.
Um mein Frühstück zu komplettieren gab es heute drei Stückchen Schokolade aus meinem Firmen-Adventskalender, etwas Obst in Form von zwei Clementinen, einer Birne und einer Banane und schließlich einen 150g Becher Weihenstephan Der Cremige Joghurt mit 0,1% Fett in Geschmacksrichtung Kirsche (127,5kcal / 4 WW ProPoints). Weich im Geschmack und nicht allzu dünnflüssig finde ich diese Joghurtzubereitung wirklich ganz gelungen, auch wenn der Aufdruck 0,1% Fett eindeutig über die 15,3g Kohlehydrate (=Zucker) auf 100g hinwegtäuschen. Wirklich leicht ist das ganze nicht – aber dennoch absolut im Rahmen dessen was ich morgen zubillige. 😉

Guten Appetit

« « Kurztest Frosta Steakhouse Pfanne | Gnocchi mit Ruccola & Kirschtomaten [06.12.2010] » »

Hinterlasse ein Kommentar

XHTML: Erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>