Hähnchenbrust auf Ratatoullie [17.01.2011]

Zum Wochenanfang wartete die Kantine gleich wieder mit einer kleinen Überraschung auf, denn sie wartete ein weiteres Mal mit einem Zusatzangebot, dem sogenannten Tagestipp auf. Das scheint sich jetzt zum Standard zu entwickeln. Heute bestand dieser aus Schweinegeschnetzeltem im Reisrand, ein Gericht das zwar interessant klang aber mich auch nicht übermäßig begeistern konnte. Auf Asiatische Gerichte – heute bestand das dortige Angebot u.a. aus Poh Piard Thord – Knusprige Frühlingsröllchen und Moo Pad Bai Krapao – Schweinefleischstreifen mit Chili, frischem Gemüse und Thai Basilikum – hatte ich keinen Appetit und ließ sie erst einmal links liegen. Aber in der regulären Küche gab es einiges was mein Interesse erweckte. Das Bunte Kräuter-Ofengemüse mit Kressedip in der Sektion Vitality, ein Gericht das ich hier und hier bereits in ähnlicher Form probiert hatte, klang schon einmal recht, gut. Aber auch der traditionell-regionale Bunte Linseneintopf mit Würstel erschien recht verlockend. Getoppt wurde beides aber noch vom heutigen Globetrotter-Angebot in Form von Hähnchenbrust auf Ratatouillegemüse mit Reis, ein Gericht mit einer lecker aussehenden Gemüsezusammenstellung. Dazu nahm ich mir noch einen Becher Grießpudding mit Kirschen.

Hähnchenbrust auf Ratatouillegemüse / Chicken breast with ratatoullie

Im ersten Moment erschien es mir zwar dass ich eine der kleineren Hähnchenbrüste erwischt zu haben, aber was die Länge und Breite zu wenig zu haben schien, wurde durch die Höhe wett gemacht. Das Fleisch selbst erwies sich dann auch als angenehm saftig und zart, ganz wie ich es mag. Dazu gab es wie bereits oben erwähnt gab es dazu eine bunte Mischung aus Ratatouillegemüse, in dem ich neben stückigen Tomaten und Zucchini auch Auberginen, Zwiebeln und Paprika entdeckte. Alles gut gewürzt und angebraten gab eine sehr gelungene Mischung. Hier hatte mich mein Auge offensichtlich nicht getäuscht. Die Portion Reis hätte zwar etwas größer sein können, reichte aber letztlich gerade so aus um mit den anderen Komponenten ein sättigendes Mittagsmahl zu ergeben. Und auch am Grießpudding mit Kirschen gab es absolut nichts auszusetzen.
Bei den anderen Kantinengäste erschien es mir, dass heute der Linseneintopf den ersten Platz auf der Beliebtheitsskala belegte. Auf Platz zwei kamen wohl die Asia-Gerichte, knapp gefolgt von der Hähnchenbrust, dann dem Geschnetzelten und schließlich dem Ofengemüse. Im Nachhinein gesehen wäre der Linseneintopf natürlich eine wirkliche Alternative für mich gewesen, zumal ich dieses Gericht hier bisher noch nicht probiert habe. Na ja, vielleicht das nächste Mal – die Hähnchenbrust war ja auch keine schlechte Wahl gewesen.

Mein Abschlußurteil:
Hähnchenbrust: ++
Ratatouillegemüse: ++
Reis: ++
Grießpudding mit Kirschen: ++

Tags: , , , , , , , , , , , , , ,

2 Responses to “Hähnchenbrust auf Ratatoullie [17.01.2011]”

  1. […] mit Reis bei Globetrotter als ein guter Mittelweg. Etwas ähnliches hatte ich hier und hier schon mal verzehrt. Dazu nahm ich mir noch ein Becherchen Mousse mit weißer […]

  2. […] Reis bei Globetrotter. Ich überlegte zuerst bei der Hähnchenbrust zuzuschlagen, die ich hier, hier und hier schon mal probiert hatte. Da ich den Fleischspieß aber bisher noch nie […]

Leave a Reply