Seelachsfilet im Pfirsich-Ingwersud [16.02.2011]

Auch am heutigen Mittwoch bot sich mit dem Seelachsfilet im Pfirsich-Ingwersud mit Kugel von Jasmin-Duftreis aus dem Bereich Vitality wieder die Möglichkeit meiner wöchentlichen Fischtradition zu fröhnen. Mit diesem Gericht hatte ich hier, hier und hier ja schon recht gute Erfahrungen gemacht. Zwar klangen auch die traditionell-regionalen Allgäuer Käsespätzle mit Röstzwiebeln, die ich vor nicht einmal einem Monat hier zum ersten Mal versucht hatte recht verlockend und bei den Cevapcici auf Tomatenreis mit Ajvar und Zwiebeln aus der Sektion Globetrotter hätte kalorientechnisch keine Bedenken zu haben brauchen, aber Mittwoch ist nun einmal mein Seafood-Tag. Alternativ hätte ich natürlich auch beim Gung Pad Prik – Gebratene Garnelen mit frischem Gemüse, Zwiebeln und grüner Paprika in Chilisauce, welches neben Khao Pad Pak – Thailändischer gebratener Reis mit Ei, frischem Gemüse in einer leichten Soja Sauce in der Asia-Ecke zugreifen können, aber irgendwie war mit mehr nach dem Seelachsfilet. Dazu nahm ich mir noch zusätzlich eine Becherchen Mokka-Creme von Desserttheke.

Seelachsfilet im Pfirsich-Ingwersud

Zwar entdeckte ich gleich zu Beginn zwei kleine Gräten in dem ansonsten angenehm zarten und saftigen Seelachsfilet, aber zum Glück blieb es dabei und daher lasse ich dies nicht negativ in die Gesamtbewertung einfließen. Dazu gab es eine leicht fruchtige Sauce mit Pfirsich und Ingwer, die zusätzlich mit zwei Scheiben Pfirsich auf dem Fischfilet ergänzt war. Mit der Kugel Jasmin-Duftreis, dessen Geruch ich tatsächlich leicht wahrnehmen konnte, ergab alles zusammen ein leckeres und vor allem ausreichend sättigendes Gericht. Aber die luftig-lockere Mokkacreme die ich als Nachtisch verzehrte schadete auch nicht – außer vielleicht meiner heutigen Kalorienbilanz.
Zwar hatte ich zuerst erwartet dass die Cevapcici das Rennen um den ersten Platz in der Beliebtheit bei den anderen Kantinengästen machen würde, doch irgendwie schien man heute dann doch mehr den Käsespätzle mit Röstzwiebeln zuzusagen und ich muss zumindest meinen Beobachtungen nach diesen den ersten Platz zusprechen. Auf Platz zwei folgten aber die Cevapcici mit Tomatenreis. Um den dritten Platz lieferten sich die Asia-Gerichte mit dem Seelachsfilet schließlich ein enges Rennen, ich würde aber letztlich den Asia-Gerichten diese Position zu und somit landet der Seelachs an vierter Stelle.

Mein Abschlußurteil:
Seelachsfilet: ++
Pfirsich-Ingwersud: ++
Jasmin-Duftreis: ++
Mokka-Creme: ++

5 thoughts on “Seelachsfilet im Pfirsich-Ingwersud [16.02.2011]

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *