Archive for March 8th, 2011

Chili con Carne mit Baguette & Pfannkuchen [08.03.2011]

Tuesday, March 8th, 2011

Zwar klangen das Pad Pak Raum Madmamaung – Gebratenes Gemüse mit Knoblauch in Soja Sauce und das Nue Pad Pram Hoi – Rindfleisch mit Broccoli und Karotten in Austernsauce aus dem Asia-Bereich recht verlockend, aber ich entdeckte im dem Bereich der regulären Küche ein anderes Angebot das mich um so mehr reizte. Denn neben den Zucchinipuffer mit Broccoli und Tomate bei Vitality und Schaschlikgulasch mit Curryreis bei den traditionell-regionalen Gerichten fand sich heute auch mal wieder Chili con Carne mit Mais und Kidneybohnen, dazu Baguette in Bereich Globetrotter auf der Speisekarte. Und für Chili lass ich alles andere links liegen. Dazu nahm ich mir noch ein Dessert von der Nachtischtheke, was ich aber an der Kasse bereute denn aufgrund des Faschingsdienstages wurden dort kostenlose Pfannkuchen bzw. Berliner verteilt. Aber zum zurückstellen war es da schon zu spät.

Chili con Carne mit Baguette & Pfannkuchen

Das Chili erwies sich als ziemlich Hackfleischlastig, der Gros des Gerichtes bestand wohl aus krümelig angebratenen Halb- und Halb-Gehacktes, das mit einigen Kidneybohnen und einigen Maiskörnern in der Tomatensauce garniert war. Nicht unbedingt meine Lieblingszubereitsform, denn ich bevorzuge mehr Gemüse sowie Gemüsesorten und weniger Fleisch in meinem Chili. Aber von der etwas unausgewogenen Zusammenstellung erwies sich das Ganze als recht schmackhaft und erwies sich auch als schön heiß, ohne allerdings wirklich scharf zu sein – eben Allgemeinheitskompatibel. Und die Portion erwies sich als wirklich ziemlich umfangreich. Das Baguette erwies sich als angenehm außen knusprig und innen frisch so wie es sein bevorzuge. Einzig das Dessert war kein so glücklicher Griff, es bestand etwa zur Hälfte aus einer Fruchtmischung mit Aprikosengeschmack und zur anderen Hälfte als Sahne. War nicht so mein Ding, etwas zu viel Sahne und etwas zu süß. Den Pfannkuchen schließlich hob ich mir allerdings bis zum Nachmittag auf, das wäre zu viel des Guten gewesen.
Und auch die anderen Kantinengäste hatten mit deutlichem Vorsprung vor allen anderen Gerichten dem Chili con Carne zugesprochen. Das machte es schwer die restlichen Gerichte einzuordnen. Ich würde aber den zweiten Platz den Asia-Gerichten zusprechen, dem dritten dem Schaschlikgulasch und den vierten schließlich den Zucchinipuffern zusprechen. Das entspricht ungefähr dem was ich beobachten konnte und würde auch meinen bisherigen Erfahrungen entsprechen.

Mein Abschlußurteil:
Chili con Carne: ++
Baguette: ++
Dessert aus Sahne und Frucht: +/-

Zott Sahne Joghurt, Clementine, Birne & Banane

Tuesday, March 8th, 2011

Zott Sahne Joghurt, Clementine, Birne & Banane

Der heutige Morgen erwies sich zwar als sonnig, aber noch immer ziemlich kühl. Von dem vorhergesagten vorhergesagten wärmeren Wetter war noch nichts zu spüren. Aber blauer Himmel und Sonnenschein lässt zumindest auf einen warmen Tag hoffen – es besteht also noch Hoffnung. 😉
Nachdem ich mich durch die morgendlich Kälte bis zum Schreibtisch vorgekämpft hatte, entschied ich mich für meinen Morgensnack heute für die klassische Kombination aus Clementine, Birne und Banane im Bereich Obst und für einen 150g Becher Zott Sahne Joghurt mild in Geschmacksrichtung Kirsche. Mit 211,5kcal pro Becher bzw. 141kcal pro 100g nicht gerade ein Leichtgewicht, aber noch knapp im kalorientechnischen Rahmen wie ich fand. Für diese hohen Nährwerte wurde ich aber mit einem angenehm cremigen Geschmack und einer nicht ganz so flüssigen Konsistenz der Joghurtmasse belohnt, in der sich sogar einige Kirsch-Fruchtstücke fanden. Zumindest hielt ich sie dafür – sicher kann man da ja leider nicht immer sein. Insgesamt aber eine sehr schmackhafte und durchaus empfehlenswerte Joghurtzubereitung.

Guten Appetit