Chili con Carne mit Baguette & Pfannkuchen [08.03.2011]

Zwar klangen das Pad Pak Raum Madmamaung – Gebratenes Gemüse mit Knoblauch in Soja Sauce und das Nue Pad Pram Hoi – Rindfleisch mit Broccoli und Karotten in Austernsauce aus dem Asia-Bereich recht verlockend, aber ich entdeckte im dem Bereich der regulären Küche ein anderes Angebot das mich um so mehr reizte. Denn neben den Zucchinipuffer mit Broccoli und Tomate bei Vitality und Schaschlikgulasch mit Curryreis bei den traditionell-regionalen Gerichten fand sich heute auch mal wieder Chili con Carne mit Mais und Kidneybohnen, dazu Baguette in Bereich Globetrotter auf der Speisekarte. Und für Chili lass ich alles andere links liegen. Dazu nahm ich mir noch ein Dessert von der Nachtischtheke, was ich aber an der Kasse bereute denn aufgrund des Faschingsdienstages wurden dort kostenlose Pfannkuchen bzw. Berliner verteilt. Aber zum zurückstellen war es da schon zu spät.

Chili con Carne mit Baguette & Pfannkuchen

Das Chili erwies sich als ziemlich Hackfleischlastig, der Gros des Gerichtes bestand wohl aus krümelig angebratenen Halb- und Halb-Gehacktes, das mit einigen Kidneybohnen und einigen Maiskörnern in der Tomatensauce garniert war. Nicht unbedingt meine Lieblingszubereitsform, denn ich bevorzuge mehr Gemüse sowie Gemüsesorten und weniger Fleisch in meinem Chili. Aber von der etwas unausgewogenen Zusammenstellung erwies sich das Ganze als recht schmackhaft und erwies sich auch als schön heiß, ohne allerdings wirklich scharf zu sein – eben Allgemeinheitskompatibel. Und die Portion erwies sich als wirklich ziemlich umfangreich. Das Baguette erwies sich als angenehm außen knusprig und innen frisch so wie es sein bevorzuge. Einzig das Dessert war kein so glücklicher Griff, es bestand etwa zur Hälfte aus einer Fruchtmischung mit Aprikosengeschmack und zur anderen Hälfte als Sahne. War nicht so mein Ding, etwas zu viel Sahne und etwas zu süß. Den Pfannkuchen schließlich hob ich mir allerdings bis zum Nachmittag auf, das wäre zu viel des Guten gewesen.
Und auch die anderen Kantinengäste hatten mit deutlichem Vorsprung vor allen anderen Gerichten dem Chili con Carne zugesprochen. Das machte es schwer die restlichen Gerichte einzuordnen. Ich würde aber den zweiten Platz den Asia-Gerichten zusprechen, dem dritten dem Schaschlikgulasch und den vierten schließlich den Zucchinipuffern zusprechen. Das entspricht ungefähr dem was ich beobachten konnte und würde auch meinen bisherigen Erfahrungen entsprechen.

Mein Abschlußurteil:
Chili con Carne: ++
Baguette: ++
Dessert aus Sahne und Frucht: +/-

Print Friendly
« « Zott Sahne Joghurt, Clementine, Birne & Banane | Der Cremige, Clementine, Fuji Kiku & Banane » »

4 Kommentare to “Chili con Carne mit Baguette & Pfannkuchen [08.03.2011]”

  1. Chili con Carne [31.05.2011] | Subnetmask meinte am 31.05.2011 um 21:01 Uhr :

    […] hier hatte ich etwas ähnliches schon hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier – somit ist dieses das elfte Chili con Carne das ich in diesem Betriebsrestaurant verzehren […]


  2. Pikantes Kichererbsencurry mit Basmatireis [12.07.2011] | Subnetmask meinte am 12.07.2011 um 20:49 Uhr :

    […] von Gericht allein in dieser Location bereits hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier probiert hatte, konnte ich es gerade so verschmerzen. Und natürlich auch die […]


  3. Hähnchenbrust auf Tomatengemüse [21.02.2012] | Subnetmask meinte am 21.02.2012 um 19:36 Uhr :

    […] Der sonst am Faschingsdienstag ausgegebene Berliner oder Pfannkuchen wie es ihn die Jahre zuvor hier und hier gegeben hatte, war dieses Jahr aber scheinbar leider eingespart worden. Schade eigentlich, […]


  4. Chili con Carne & Baguette [31.07.2012] | Subnetmask meinte am 31.07.2012 um 19:03 Uhr :

    […] in dieser Location, nämlich hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier (im Crêpe), hier und hier (mit Saurer Sahne), weiß ich ja inzwischen dass […]


Hinterlasse ein Kommentar

XHTML: Erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>