Hühnerbrust mit Basilikumpesto [11.03.2011]

Heute standen in der regulären Küche neben Kaiserscharrn mit Apfelmus und Zimt-Zucker bei den traditionell-regionalen Gerichten sowie Gebackenem Pangasiusfilet mit Kartoffel-Gurkensalat und Dip bei Globetrotter der Klassiker Zarte Hühnerbrust mit Basilikumpesto auf Tagiatelle al tomato bei Vitality an – ein Gericht das ich hier, hier, hier und hier schon versucht und für gute befunden hatte. Das Gai Pad Praw Wan – Knusprig gebackenes Hähnchenfilet mit frischem Gemüse in süß-saurer Sauce, das ich hier bereits einmal verzehrt hatte und welches neben Gebackene Ananas und Banane im Asia-Bereich angeboten wurde klang zwar auch lecker, aber ich hatte ja gestern bereits Asiatisch gegessen, also ließ ich dieses Angebot außen vor. Dazu nahm ich mir noch ein Becherchen Schokoladenmousse von der Desserttheke.

Hähnchenbrust & Tagiatelle al tomate

Über dieses Gericht hatte ich ja bereits öfters berichtet, daher kann ich mir hier kurz fassen. Hauptkomponente war ein angenehm zartes und großes Stück Hähnchenbrust, das zwar nicht mit Basilikumpesto gefüllt, aber doch außen damit behandelt war. Dazu gab es gut durchgekochte Tagiatelle-Nudeln, die mit einer großzügigen Kelle einer Sauce aus pikant gewürzter stückigen Tomaten. War wie immer sehr lecker und schmackhaft, gab es mal wieder absolut nichts zu kritisieren dran. Und auch das Schokoladen-Mousse war absolut in Ordnung, auch wenn ich zugeben muss dass Schoko-Geschmack nicht zu meinen Lieblingsdesserts gehört. Aber hin und wieder geht das mal.
Bei der Allgemeinheit des Kantinenpublikums lag aber heute meines Eindrucks nach das Pangasiusfilet am am höchsten in der Gunst und kam somit auf Platz eins der Beliebtheitsskala. Auf dem zweiten Platz folgte aber schon die Hähnchenbrust, die aber nur knapp von den Asia-Gerichten gefolgt wurden. Der Kaiserschmarrn kam schließlich mit einigem Abstand auf dem vierten Platz, war aber als zusätzlicher Nachtisch in kleineren Portionen dennoch recht verbreitet. Das entsprach in etwa auch meinen Erwartungen.

Mein Abschlußurteil:
Hähnchenbrust mit Basilikumpesto: ++
Tagiatelle: ++
Stückige Tomatensauce (al tomato): ++

« « Natur Knusper, Birne, Clementine & Banane | Rührei mit Kartoffel, Speck und Gouda » »

4 Kommentare to “Hühnerbrust mit Basilikumpesto [11.03.2011]”

  1. Seehecht & Garnelen in Chilisauce [29.04.2011] | Subnetmask meinte am 29.04.2011 um 21:16 Uhr :

    […] al tomato aus dem Bereich Vitality zugetan – einem Gericht das hier, hier, hier, hier und hier schon einmal mit Genuss verzehrt hatte. Der traditionell-regionale Kaiserschmarrn mit Apfelmus und […]


  2. Gai Pad Praw Wan [15.07.2011] | Subnetmask meinte am 15.07.2011 um 20:33 Uhr :

    […] mir durchaus zu – meine Erinnerungen an gleichartige Gerichte wie hier, hier, hier, hier und hier waren durchgehend gut. Doch ich hatte auch nicht vergessen dass ich diese Woche noch nicht an der […]


  3. Gai Pad Praw Wan [07.10.2011] | Subnetmask meinte am 07.10.2011 um 19:46 Uhr :

    […] al tomato in der Abteilung Vitality gereizt, ein Gericht dass ich hier, hier, hier, hier und hier schon mal gewählt hatte. Der Kaiserschmarrn mit Apfelmus und Zimt-Zucker bei Tradition der […]


  4. Tagliatelle mit Spinat und Lachswürfel in Gorgonzolasauce [27.07.2012] | Subnetmask meinte am 27.07.2012 um 20:18 Uhr :

    […] die Hühnerbrust mit Basilikumpesto bereits öfters, nämlich hier, hier, hier, hier, hier oder hier, probiert hatte, zum anderen dass ich das Nudelgericht mit Lachs, Spinat und […]


Hinterlasse ein Kommentar

XHTML: Erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>