Hähnchenbrust auf Rahmgemüse [19.04.2011]

Zwar klangen die Asia-Angebote in Form von Pad Thai – Gebratene Reisnudeln mit Ei, Lauchzwiebeln, Sprossen und Erdnüsse sowie Gaeng Panang Moo – Gebratenes Schweinefleisch mit frischem Gemüse und Kaffir Limetten in rotem Panang Curry (Etwas ähnliches hatte ich hier mit gemischten Fleischsorten schon mal versucht) und Gebackener Ente mit verschiedenen Gemüsen in Erdnußsauce durchaus lecker, aber irgendwie hatte ich mir überlegt heute die Gebackenen Polentaschnitten mit feinem Ratatoulliegemüse aus der Sektion Vitality zu probieren. Das traditionell-regionale Holzfällersteak vom Schweinenacken mit Zwiebeln und Röstkartoffeln, welches mein Tablett zuvor hier, hier und hier schon mal geziert hatte, schloß ich wegen der hohen zu erwartenden Kalorienwerte aus. An der selben Theke an der auch die Polentaschnitte ausgegeben wurde, bot man heute aber auch noch als heutiges Globetrotter-Angebot eine Gebratene Hähnchenbrust auf Rahmgemüse mit Butternudeln an und während ich anstand wählten mehrere Gäste vor mir dieses Gericht, so dass ich mich dann doch spontan als ich an der Reihe war umentschloss und dieses Gericht wählte. Dazu nahm ich mir noch einen Grießpudding mit Kirschen von der Desserttheke.

Hühnerbrust mit Rahmgemüse / Chicken breast with cream vegs

Auch wenn die Präsentation noch leicht Verbesserungswürdig erschien, erwies sich das Gericht geschmacklich doch als gute Wahl. Die saftige und zarte Hähnchenbrust war angenehm groß geraten, das Gemüse – bestehend aus Erbsen und Möhren – mit einer schmackhaften, mit Kräutern gewürzten Rahmsauce garniert und die Butternudeln boten eine zarte und leckere Sättigungbeilage. Nichts besonderes, das gebe ich zu, aber durchaus sättigend und schmackhaft. Und auch der Grießpudding, den ich vor dem Verzehr mit der angenehm dich geratenen Schicht aus dunklen Kirschen vermengte, war eine gute Wahl und bot einen gelungenen Abschluß des heutigen Mittagsmahles.
Dass die große Allgemeinheit der Kantinengäste heute beim Holzfällersteak zuschlug brauch ich wohl kaum zu erwähnen. Somit landete dieses ohne jeden Zweifel auf Platz eins der Beliebtheitsskala. Auf Platz zwei, noch knapp vor den Asia-Gerichten kam aber auch schon die Hähnchenbrust. Platz vier belegte schließlich die Polentaschnitte. Was die Nährwerte angeht wäre diese mit Sicherheit auch für mich etwas besser gewesen, aber ich denke dass ich mit meiner Wahl einen guten Mittelweg beschritten habe.

Mein Abschlußurteil:
Hähnchenbrust: ++
Rahmgemüse: ++
Butternudeln: ++
Grießpudding mit Kirschen: ++

One thought on “Hähnchenbrust auf Rahmgemüse [19.04.2011]

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *