Kurztest Kitchenette Gyros mit Balkanreis

Heute testete ich nach langem mal wieder ein Fertigprodukt das mir in die Hände gefallen war. Das bedeutet keinen Rückfall in alte Gewohnheiten, ich werde auch weiterhin bevorzugt selbst kochen, aber die Gelegenheit bot sich gerade mal. Objekt des heutigen Tests ist das Gyros – zartes Schweinefleisch nach Gyrosart gewürzt mit Sirtakisauce und Balkanreis von Kitchenette – hergestellt von der Firma Buss Fertiggericht GmbH aus Ottersberg bei Bremen.

01 - Packung vorne 02 - Packung hinten
Links: Packung vorne – Rechts: Packung hinten

Das
Das Fertiggericht kommt in einer schwarzen Plastikschale mit 400g Inhalt, die gekühlt im Kühlschrank gelagert wird. Die Schale selbst ist dabei – wohl aus hygienischen Gründen – mit einer Plastikfolie abgedeckt.

03 - Mit Folie
Schale mit Folie

Als aufmerksamer Verbraucher interessierte mich natürlich auch, was in einem solchen Produkt verwendet wurde. Und die Zutatenliste des Herstellers ist hier recht lang – ich beschränke mich hier daher mal auf das wesentliche und interessantere. So finden sich verschiedene Gemüsesorten wie Tomaten Paprika, Zwiebeln, Weißkohl, Erbsen, Mais und Jalapeno-Chilischoten in der Zubereitung, außerdem sind 20% des Gesamtgerichtes aus gewürztem Schweinefleisch, dazu kommen noch Reis, Sahne, Vollmilch, Tomatenmark, Weinbrand, pflanzliche Öle, Rindfleischextrakt, Salz, Zucker, Schweinegelatine, Hühnereiweiß, Magermilchpulver, Zitronensaftkonzentrat, sowie Guarkernmehl als Verdickungsmittel und Spuren von Soja. Soweit ich das lese scheint nichts darin zu sein was das Ganze sofort als bedenkenswert oder zu künstlich erscheinen lassen würde.
Für die Zubereitung wurden vom Hersteller zwei Wege angegeben. Zum einen gab es den Weg alles ohne Folie auf einem Teller abgedeckt in der Mikrowelle bei 800 Watt für 4 Minuten zu erhitzen, zum anderen hätte man alles 20 Minuten im Wasserbad erhitze können, wobei das Wasser die Folie nicht hätte bedecken sollte. Ich entschied mich aus Zeitgründen und da ich Hunger hatte für die Mikrowelle. Also entfernte ich erst einmal die Folie

04 - Ohne Folie
Schale ohne Folie – kalt

und verfrachtete das Gericht für den angegebenen Zeitraum in die Mikrowelle. Das Ergebnis hatte sich visuell abgesehen von der Temperatur und der etwas flüssigeren Sauce am Fleisch kaum verändert.

05 - Erhitzt
Schale ohne Folie – erhitzt

Um die Größe des Portion besser abschätzen zu können, aber auch weil das Auge natürlich mit isst, verfrachtete ich den Schaleninhalt schließlich auf einen Teller.

06 - Gyros mit Balkanreis - Fertiges Gericht

Wie ich feststellen durfte erwies sich die Menge dabei wirklich als durchaus akzeptabel. Aber wichtiger als die Portionsgröße war natürlich der Geschmack. Und am Reis gab es meiner Meinung nach so gut wie nichts auszusetzen. Etwas aufgelockert auf dem Teller merkte man dem Tomatenreis mit seinen Erbsen, Paprikastreifen und dem Jalapeno-Chili wirklich kaum an dass es sich hier um ein Fertiggericht handelte. Leider war dem nicht ganz so beim Fleisch-Gemüse-Sauce-Gemisch das als Gyros bezeichnet wurde. Das erste was mir auffiel war, dass man hier bei der Zugabe von Natrium wohl etwas großzügig umgegangen war – sprich es erwies sich als ganz leicht versalzen, zumindest meines Geschmackes nach. Die Sauce und deren Würzung selbst war soweit zwar in Ordnung, aber das Fleisch, das sich vermischt mit Mais, Weisskohl und ebenfalls etwas Jalapeno in dieser Sauce fand war leider nur von mittlerer Qualität und ich entdeckte beim Verzehr leider einige fettige Stücke darunter.

Werfen wir noch zum Schluß einen Blick auf die Nährwerte:

Nährwerte:
  100g 400g
(Schale)
Brennwert: 510 kj
122 kcal
2040 kj
487 kcal
Eiweiß: 5,0g 20,0g
Fett:
davon ges. Fettsäuren:
5,5g
2,3g
22,0g
9,2g
Kohlehydrate:
davon Zucker:
12,8g
2,7g
51,2g
10,8g
Ballaststoffe: 0,5g 2,0g
Natrium: 0,5g 2,0g

Ein guter Mittelwert für ein Fertiggericht und aufgrund der Portionsgröße absolut im Rahmen wie ich finde – auch wenn es sich hier mit Sicherheit um kein diätisches Lebensmittel handelt.

Insgesamt für ein Fertiggericht in Ordnung, aber noch mit deutlichem Verbesserungspotential. Aber für den schnellen Hunger kann man hier durchaus mal zugreifen.

Meine Wertung: 2,0

« « Rinderlendensteak “Madagaskar” [21.04.2011] | Rindsroulade, Rotkraut & Mini-Knödel [24.04.2011] » »

Ein Kommentar to “Kurztest Kitchenette Gyros mit Balkanreis”

  1. Unitedcasting | Blog | Tolle Fertiggerichte Bilder meinte am 26.04.2011 um 00:18 Uhr :

    […] 06 – Gyros mit Balkanreis – Fertiges Gericht Bild von JaBB [Review] […]


Hinterlasse ein Kommentar

XHTML: Erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>