Biergarten Grub – ein Kurzreview

Am Mittwoch Abend entschieden wir uns kurzfristig, noch einmal ein wenig auszugehen. Dabei fiel die Wahl auf den Biergarten des Gasthofes Grub im selben kleinen Ort zwischen den Ortschaften Heimstetten und Poing im Osten von München.

Größere Kartenansicht
Mit ein Grund für unsere Wahl war die verkehrstechnisch günstige Lage direkt an der S-Bahn Strecke S2 von und nach Markt Schwaben bzw. Erding, die es uns ermöglichte ohne Auto problemlos auch nach dem Genuss alkoholischer Getränke nach Hause zu kommen. Aber auch für Gäste mit Auto sind hier außerdem Parkplätze vorhanden. Außerdem war uns diese Location auch wärmstens empfohlen worden. Obwohl gut besucht fanden wir in dem idyllisch zwischen zahlreichen Kastanienbäumen gelegenen Biergarten schnell einen freien Tisch und ließen uns dort nieder.

Und wer sich wegen der nahen S-Bahn Strecke Gedanken macht – hier besteht keine Sorge was die Lärmbelastung angeht – man hört die Züge kaum – wir fühlten uns zumindest nicht gestört davon.
Auf einer kleinen laminierten Karte die auf dem Tisch aufgestellt war bekamen wir eine Übersicht über die angebotenen Speisen und Getränke. Die Preise fand ich für Münchner Verhältnisse absolut akzeptabel: Die Maß Helles (Pils) lag bei 5,10 Euro, die halbe Maß – also 0,5l – lag bei 2,60 Euro. Außerdem gab es natürlich Weißbier, Russ’n und natürlich eine umfangreiche Auswahl nicht-alkoholischer Getränke. Und auch fürs leibliche Wohl war bestens gesorgt – neben einer Auswahl an verschiedenen Standardgerichten von Wiener mit Semmel und Suppen bis hin zu Currywurst mit Pommes und Braten mit Klößen sowie verschiedenen Salaten war für jeden Appetit etwas geboten. Wie in bayrischen Biergärten üblich gab es die Getränke als Selbstbedienung, die Bestellungen für Speisen wurden jedoch am Tisch aufgenommen.
Ich selbst entschied mich aus diesem reichhaltigen Angebot für ein Kassler mit Sauerkraut und Bratkartoffeln das mit 5,70 Euro zu buche schlagen sollte. Nach weniger als 15 Minuten Wartezeit wurde die Bestellung auch schon serviert.

smoked pork chop with sauerkraut & fried potatoes / Kassler mit Sauerkraut & Bratkartoffeln

Auch wenn ich Kassler ja normalerweise eher ohne Knochen kenne, so erwies das Gericht doch als wirklich sehr leckere und gute Entscheidung. Es gab absolut nichts daran auszusetzen – was Qualität und Auswahl angeht braucht sich dieser Biergarten absolut nicht zu verstecken.
Insgesamt waren wir alle sehr zufrieden – ich kann diesen kleinen Biergarten ohne jegliche Vorbehalte weiter empfehlen. Ein wirklicher Geheimtipp in den Außenbezirken der bayrischen Hauptstadt.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *