Spaghetti mit Linsen-Balsamico-Tomatensauce – das Rezept

Als ich heute nach Hause kam musste ich feststellen dass mit das Brot ausgegangen war. Da ich aber noch großen Appetit hatte, entschied ich mich aus den Zutaten die ich im Haus hatte noch etwas zuzubereiten. Nach kurzer Bestandsaufnahme entschied ich mich dazu mit Spaghetti mit einer Sauce aus roten Linsen, Tomaten und Balsamico zuzubereiten. Ein wirkliches Rezept hatte ich nicht – auch wenn ich mir die Spaghetti mit Balsamico-Linsen aus unserem Betriebsrestaurant als Anregung nahm – aber ich habe ja inzwischen genügend Erfahrung in der Küche sammeln können um mit zuzutrauen, ein Gericht auch ohne explizite Anleitung zubereiten zu können – und das Ergebnis war meiner persönlichen Meinung wirklich leckeres Gericht, das ich in diesem Beitrag daher kurz dokumentieren und vorstellen möchte.

Was brauchen wir für 2-3 Portionen?

250g Spaghetti (ich hatte noch Vollkorn-Spaghetti vorrätig, hier kann man aber auch jede andere Nudelsorte verwenden)
01 - Zutat Spaghetti

100g rote Linsen
02 - Zutat rote Linsen

1 kleine Zwiebel
03 - Zutat Zwiebel

1 Zehe Knoblauch
04 - Zutat Knoblauch

1 Dose stückige Tomaten (400g)
05 - Zutat stückige Tomaten

100g Speckwürfel (Für die vegetarische Variante kann man sie aber auch weglassen)
06 - Zutat Speck

Ein kräftiger Schuss Aceto Balsamico
07 - Zutat Balsamico

1-2 Chilischoten (optional wenn man es scharf mag)
08 - Zutat Chilischote

2-3 TL Italienische Kräuter (TK)
09 - Zutat italienische Kräuter

Außerdem brauchen wir etwas Olivenöl zum anbraten sowie Salz und Pfeffer zum würzen.

Zuerst bereiten wir die Zutaten vor: Wir würfeln die Zwiebel fein, entkernen und hacken die Chilischoten und schneiden wenn notwendig den Speck in kleine Würfel.
Ist dies geschehen, können wir mit der eigentlichen Zubereitung beginnen: Wir erhitzen etwas Olivenöl in einem Topf und braten die Speckwürfel darin rundherum an.
10 - Speck anbraten

Dann entfernen wir die Speckwürfel und belassen aber das Fett darin, um nun bei etwas reduzierter Hitze die Zwiebeln anzuschwitzen. Sind sie glasig, pressen wir den Knoblauch hinzu und dünsten ihn kurz gemeinsam mit den gehackten Chili an.
11 - Zwiebeln anschwitzen & Knoblauch und Chili hinzu

Jetzt geben wir die Dose mit den stückigen Tomaten in den Topf,
12 - Tomaten hinzu

lassen alles kurz aufkochen, würzen es mit 2-3 EL italienischer Kräuter
13 - Mit italienischen Kräutern würzen

um schließlich die Hitze zu reduzieren und die Linsen hinzuzufügen.
14 - Linsen beigeben

Jetzt lassen wir alles auf niedriger Flamme köcheln. Wird die Masse zu dickflüssig, geben wir einfach einen Schuß Wasser in den Topf. Wichtig ist dass die Linsen dabei langsam weich gekocht werden.
15 - Köcheln lassen

Sind die Linsen etwas aufgegangen und beginnen weich zu werden, geben wir den angebratenen Speck wieder hinzu
16 - Speck einrühren

und schmecken dann alles noch einmal kräftig mit Salz und Pfeffer ab.
17 - Mit Salz und Pfeffer abschmecken

Für noch einmal 7 bis 10 Minuten lassen wir das unsere Sauce abgedeckt vor sich hin köcheln.
18 - Geschlossen köcheln lassen

Das bietet uns Gelegenheit die Spaghetti nach Packungsbeschreibung in Salzwasser zuzubereiten.
19 - Spaghetti kochen

Während die Nudeln kochen schmecken wir die Tomatensauce noch mit einem Schuss Balsamico ab.
20 - Mit Balsamico abschmecken

Sobald die Nudeln al dente sind, könne wir sie abgießen und sie gemeinsam mit unserer Sauce servieren. Ich garnierte das ganze dabei noch mit etwas Petersilie – das Auge isst ja mit. 😉
21 - Spaghetti with balsamico lentil tomatosauce - Fertiges Gericht

Natürlich hatte ich es währen er Zubereitung auch bereits probiert, aber den geschmacklichen Gesamteindruck konnte ich erst in Verbindung mit den Nudeln beurteilen. Und ich war mehr als zufrieden mit meiner Kreation. Die Tomatensauce gab der Sauce die fruchtige Komponente, die Linsen ihr Konsistenz, die Chilis schärfe und die Kräuter gemeinsam mit Salz und Pfeffer sowie dem Balsamico die Würze. Dazu das bisschen angebratener Speck, der geschmacklich zwar nur eine kleine Rolle spielte, aber das Ganze irgendwie abrundeten.

22 - Spaghetti with balsamico lentil tomatosauce - CloseUp

Alles in allem eine wirklich sehr gelungene Kreation, die ich sehr weiterempfehlen kann. Ich hatte ja befürchtet dass die Linsen nicht richtig gar werden, aber die Flüssigkeit der Tomatensauce sowie hier und da ein kleiner Schuss Wasser hatten sie doch zu einer sämigen und leckeren Beigabe zu dieser Tomatensauce gemacht. Eine schmackhafte Alternative zur normalen Tomatensauce.

Guten Appetit

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

3 Responses to “Spaghetti mit Linsen-Balsamico-Tomatensauce – das Rezept”

  1. […] die Spaghetti mit Balsamico-Linsen. Hätte ich etwas ähnliches diese Woche nicht selbst gekocht wären diese dennoch wohl meine Wahl […]

  2. […] und hier bereits mit Begeisterung verschlungen hatte und etwas ähnliches auch schon einmal selbst gekocht hatte. Dazu verirrte sich noch ein kleiner Becher Johannisbeerquark von des Desserttheke auf mein […]

  3. […] 09 – Zutat italienische Kräuter Bild von JaBB [Rezept / recipe] […]

Leave a Reply