Filetstück auf knackigem Wokgemüse [08.07.2011]

Heute war mal wieder einer dieser Freitag an denen ich nicht lange überlegen brauchte für welches Gericht ich mich entscheiden sollte. Die traditionell-regionalen Marillenknödel in Vanillesauce und Zimt-Zucker waren eindeutig nichts für mich, denn zu Mittag brauche ich etwas kräftiges. Und das Gebackene Fischfilet mit Kartoffel-Gurkensalat und Dip aus der Sektion Globetrotter sagte mir aufgrund des Kartoffelsalates nicht so sehr zu. Auch die Gebackene Ananas und Banane von der Asia-Theke erschien mir aufgrund des Süßspeisencharakters nicht sehr passend, einzig das Gaeng Keaw Wan Gai – Gebratenes Hühnchen mit frischem Gemüse, Auberginen und Bambussprossen in scharfem grünen Curry hätte dem Gegrillten Filetstück vom Schwein auf knackigem Wokgemüse mit Basmatireis aus der Sektion Vitality noch gefährlich werden können. Auch wenn beides mehr oder weniger Asiatisch angehaucht waren, entschied ich mich dann doch für das Schweinefilet. Dazu nahm ich mir noch ein Becherchen Englische Minzcreme aus dem Dessert-Angebot.

Schweinefilet mit Wokgemüse / Pork filet with wok vegetables

Die drei Filetstücken, eines davon ein etwas dickeres Endstück, ruhten auf einer angenehm großen Portion aus Möhrenscheiben, gelben Karottenstiften, Maiskölbchen, Erbsen, Schoten und Zwiebel in einer exotisch-pikante Würzung sowie einer ebenfalls angenehm umfangreich geratenen Portion Basmatireis. Sauce gab es dazu keine – war aber auch meiner Meinung nach nicht notwendig. Eine klassische Zusammenstellung aus Fleisch Gemüse und Sättigungsbeilage, die sich als geschmacklich sehr gelungen erwies – und das gerade mal bei 517kcal. So kam ich auch zusammen mit der lockeren Mintcreme noch auf eine absolut aktzeptable Gesamtbilanz für dieses Mittagessen.
Auf der allgemeinen Beliebtheitsskala lagen heute aber eher die Asia-Gerichte und das Fischfilet im Wettlauf um den ersten Platz. Ich würde aus meinen Beobachtungen subsummieren, dass die Asia-Gerichte knapp das Rennen machten. Nach dem Fischfilet auf Platz zwei folgte schließlich das Filetstück vom Schwein Platz drei und auf Platz vier die Marillenknödel, die wie beim freitäglichen Süßspeisengericht üblich aber auch als zusätzliche Nachspeise dienten.

Mein Abschlußurteil:
Schweinefilet: ++
Wokgemüse: ++
Basmatireis: ++
Englische Mintcreme: ++

One thought on “Filetstück auf knackigem Wokgemüse [08.07.2011]

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *