Chu Chi Pla – Fisch süß-sauer [17.08.2011]

Zum heutigen Mittwoch wollte ich wie üblich natürlich meine bereits lieb gewonnene Tradition beibehalten, bei den Gerichten mit Fisch und Meeresfrüchten zuzugreifen. Daher fielen der traditionell-regionale Gebackene Camembert mit Preiselbeeren und Salatgarnitur sowie das Cevapcici auf Tomatenreis mit Avjar und Zwiebeln als auch das Nasi Goren – Gebratener Gorengreis mit verschiedenen Gemüse an der Asia-Thai-Theke aus. Interessant erschienen jedoch sowohl der Gedünstete Seelachs im Tomatenbett mit Blattspinat und Kartoffeln in der Sektion Vitality – ein Gericht dass ich hier, hier und hier schon einmal genossen hatte – als auch das asiatische Chu Chi Pla – Gebackener Fisch mit frischem Gemüse in süss-saurer Sauce. Spontan fiel meine Wahl schließlich auf den süss-sauren Fisch, der wie üblich mit einer Schüssel Reis serviert wurde.

Chu Chi Pla - Fisch süß-sauer / Fish sweet sour

Wie ich ja bereits erwähnt hatte und hier das erste Mal sieht werden die Asia-Gerichte neuerdings nicht mehr in den weißen, schiffsrumpf-förmigen Schalen, sondern auf Glastellern serviert. Sieht zwar schöner aus und man könnte sich auch etwas mehr aufladen, hat aber auch den Nachteil dass man sich nicht mehr allzu viel Sauce mit aufmachen kann. Ich denke aber dass ich mit dieser Neuerung gut leben kann – sieht irgendwie schick aus.
Das heute Gericht bestand aus paniert gebackenen, zarten Fischfilet-Stücken, die zusammen mit einer reichlichen Auswahl an Gemüse – darunter Zucchini, Salat, Möhren, Keimlinge, Tomaten – sowie einigen Stücken Ananas in einer leicht pikanten, süss-sauren Sauce angemacht waren. Sehr lecker muss ich sagen, auch wenn eine einzige, recht große und spitze Gräte gegen Ende den Genuss leicht trübte – aber mit so etwas muss man nun mal bei Fischgerichten immer rechnen. In Kombination mit dem Reis, den ich wie üblich mit einem Esslöffel süß-scharfer Chilisauce garniert hatte, ergab das Ganze auf jeden Fall mal wieder ein leckeres und sättigendes Mittagsgericht. Ich war mal wieder sehr zufrieden.
Betrachtete man so die anderen Tabletts, zeigte es sich dass heute das Cevapcici und die asiatischen Angeboten ein enges Kopf-an-Kopf um Platz eins auf der allgemeinen Beliebtheitsskala leisteten. Mit knappem Vorsprung würde ich diese Position meinen Beobachtungen zur Folge aber den Asia-Gerichten zusprechen. Nach den Cevapcici kamen schließlich der Camembert auf Platz drei und nur knapp dahinter der gedünstete Seelachs. Auch wenn der erneute knappe Sieg der Asia-Gerichte nicht ganz der sonst üblichen Platzierung entspricht, birgt diese Verteilung der Beliebtheit auch wenig wirkliche Überraschungen. Ich auf jeden Fall hatte nichts an meiner heutigen Wahl auszusetzen.

Mein Abschlußurteil:
Chu Chi Pla: ++
Reis: ++

One thought on “Chu Chi Pla – Fisch süß-sauer [17.08.2011]

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *