Moo Pad Sam Rod [02.09.2011]

Das einzige was mich heute einigermaßen im Bereich der regulären Küche hätte begeistern können war der Feine Putenbraten in Champignonsauce, dazu Vollkornreis, welcher im Bereich Vitality angeboten wurde. Der traditionell-regionale Milchreis mit Waldbeerensauce fiel wegen meiner Ablehnung von Süßspeisen zum Mittagessen aus und das Seelachsfilet paniert mit Kartoffel-Gurkensalat und Remouladensauce bei Globetrottersagte mir aufgrund des Kartoffelsalats nicht sonderlich zu. Doch zum Glück entdeckte an der Asia-Thai-Theke ich neben Gebackene Ananas und Banane und Putenfleisch und Garnelen mit verschiedenen Gemüse heute auch Moo Pad Sam Rod – Knusprig gebackene Schweinefleischstreifen mit frischem Gemüse in süsser Chilisauce. Süss und scharf klang gut, da schlug ich hier zu. Wie üblich gab es dazu eine Schüssel Reis.

Moo Pad Sam Rod

Auch heute erwies sich dieses asiatische Gericht wie so häufig zuvor mal wieder als gute Wahl. Neben dem Schweinefleisch, das außen tatsächlich mit einer angenehm knusprigen Rinde versehen war, fand sich wie üblich eine umfangreiche Auswahl verschiedener Gemüsesorten. So fand ich unter anderem Scheiben von Zucchini, Möhrenstifte, Salat, Paprika in rot, grün und gelb, Blumenkohl, Frühlingszwiebeln sowie einige Stücke einer roten Chilischote, die der Sauce auch die angenehme, recht kräftige Schärfe gaben. Gemeinsam mit dem Klebereis ein sättigendes und angenehm reichhaltiges Gericht mit dem ich sehr zufrieden sein konnte.
Auf der allgemeinen Beliebtheitsskala aller Kantinengäste lag aber natürlich das Seelachsfilet mit Kartoffel-Gurkensalat noch etwas vor den Asia-Gerichten, die somit nur den zweiten Platz erreichten. Auf Platz drei folgte der Putenbraten und auf Platz vier schließlich der Milchreis mit Waldbeerensauce. Dazu kamen noch einige Eigenkreationen und Salatschüsseln, die ich aber aufgrund ihrer geringen Zahlen nicht mit in die Wertung einfließen lasse.

Mein Abschlußurteil:
Moo Pad Sam Rod: ++
Reis: ++

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *