Hokifilet mit Fenchelgemüse in Safransauce [21.09.2011]

Auf Asia-Thai-Gerichte hatte ich heute irgendwie keinen Appetit, auch wenn mit Chop Suey – Gemischtes Asia-Gemüse gebraten in Kokosmilchsauce und vor allem Gaeng Keaw Wan Gung Sapparod – Gebratene Garnelen mit Ananas und frischem Gemüse in scharfem grünen Curry zwei durchaus interessante Gericht auf der Karte standen. Die Gebackenen Camembert mit Preiselbeeren und Salatgarnitur bei Tradition der Region sprach mich wiederum nicht sonderlich an. Verlockender klang da schon das Zusatzangebot, eine “Bauernplatte” mit Rinderbraten, Bratwürstchen, Leberknödel und Bauchspeck aus Sauerkraut, und auch die Griechischen Bifteki mit Tzatziki, Zwiebeln und Tomatenreis in der Abteilung Globetrotter schien recht lecker, doch ich hatte natürlich nicht vergessen dass ich Mittwochs natürlich bevorzugt Fisch und/oder Meeresfrüchte verzehre. Daher entschied ich mich dann doch für das heutige Angebot der Sektion Vitality, ein Gebratenes Hokifilet mit Fenchelgemüse in Safransauce, dazu Wildreismix und ergänzte dies noch mit einem Becherchen Weißes Mousse Chocolate von der Dessert-Theke.

Hokifilet auf Fenchelgemüse / Hoki filet on fennel vegetables

Zu einem aktzeptabel großen Stück in knuspriger Panade gebratenes Hokifilet, das sowohl als angenehm zart als auch grätenfrei erwies, fanden sich eine mehr als ausreichende Portion Reis aus dunklerem Wild- und weißen normalen Reis sowie einem Gemüsemix mit Fenchel und Möhrenstiften in gelber, würziger Safransauce. Die Kombination aus Fisch und Fenchel erschien zwar im ersten Moment ungewöhnlich, erwies sich aber als sehr lecker und geschmacklich gut zusammenpassend. Und auch am Mousse aus weißer Schokolade gab es absolut nichts auszusetzen, es erwies sich sogar als cremiger und schaumiger als die Mousses hier sonst normalerweise sind – auch wenn es kalorientechnisch bestimmt nicht sehr vorteilhaft gewesen ist. Aber bei gerade mal 506kcal für das Hauptgericht war es denke ich mal noch vertretbar.
Der Gros des heutigen Kantinenpublikums hatte sich heute unerwarteterweise doch für die Bifteki entschieden, ich hatte ja doch eher erwartet dass man der Bauernplatte mit dem vielen Fleisch den Vorzug geben würde. Doch diese erreichte nicht mal Platz zwei, hier waren die Asia-Gericht angesiedelt. Statt dessen landete sie nur auf Platz drei, knapp vor dem Hokifilet auf Platz vier und dem Camembert auf Platz fünf. Manchmal halten die Vorlieben der Kantinengäste also doch noch kleine Überraschungen für mich bereit. 😉

Mein Abschlußurteil:
Hokifilet: ++
Fenchelgemüse: ++
Wildreismix: ++
Weißes Mousse Chocolate: ++

« « Farfalle al peperoni [20.09.2011] | Gratinierte Hähnchenbrust “Fiorentina”-Art [22.09.2011] » »

Hinterlasse ein Kommentar

XHTML: Erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>