Gratinierte Hähnchenbrust “Fiorentina”-Art [22.09.2011]

Ursprünglich hatte ich heute ja geplant bei der Farmerkartoffel mit Sauerrahm und Blattspinatgemüse aus dem Bereich Vitality zuzuschlagen, ein Gericht welches ich hier, hier, hier und hier schon mal versucht und für gut befunden hatte. Aber auch der Gekochte Tafelspitzmit Meerretich, Wirsinggemüse und Salzkartoffeln bei Tradition der Region und das heutige Globetrotter-Angebot in Form eines Fleischpflanzerl mit Pilzrahmsauce dazu Kartoffelpüree klangen nicht schlecht und an der Asia-Thai-Theke, die heute u.a. Kao Pad – Gebratener Reis mit Ei, Frühlingszwiebeln und Gemüse in milder Sojasauce und Moo Pad Takai – Schweinefleisch mit Bambusstreifen, Frühlingszwiebeln und Paprika in Chili-Zitronengras-Sauce anbot, gab es auch einige zu berücksichtgende Speisen. Doch dann entdeckte ich als heutiges zusätzliches Sonderangebot noch eine Gratinierte Hähnchenbrust “Fiorentina”-Art auf Tomatenreis, ein Gericht das es soweit ich mich entsinnen kann hier noch gar nicht probiert hatte. Also entschied ich mich für dieses Gericht und ergänzte es noch mit einem kleinen Becherchen Erdbeerpudding.

Gratinierte Hähnchenbrust "Fiorentina"-Art / Gratinated chicken breast "Fiorentina" style

Zwar hatte ich einen kurzen Moment befürchtet dass hier die Reste der Hähnchenbrust vom Dienstag verarbeitet worden ist, doch so lange hält sich keine rohe Hähnchenbrust und wenn man sie vorgebraten und aufgewärmt hätte, hätte ich das wohl gemerkt. Dazu schmeckte das angenehm große Stück zarter Hähnchenbrust einfach zu frisch. Auf dem Fleisch fand sich eine kleinere Portion Blattspinat, die man vor dem überbacken mit etwas Käse bestreut hatte. Dazu hatte man eine mit einigen Kräutern gespickte, fruchtige Sauce aus stückigen Tomaten sowie eine größere Portion Tomatenreis als Sättigungsbeilage. Eine einfache, aber sehr leckere Kombination mit deutlich italienischen Touch. Nicht umsonst hatte es “Fiorentina” (=Florenz) Art genannt. Und auch an dem fruchtigen Erdbeerpudding mit seiner Garnitur aus Johannisbeeren und zwei Minzeblättchen gab es nichts auszusetzen.
Als ich mich dann daran machte meine Blicke schweifen zu lassen um eine allgemeine Beliebtheitsskala zu erstellen, wurde mir schnell klar dass dies heute schwer werden würde. Der Tafelspitz und die Asia-Gerichte lieferten sich einen ziemlich enges Rennen um den ersten Platz, das wohl die Asia-Gericht für sich entscheiden konnte. Platz drei und Platz vier teilten sich schließlich das Fleischpflanzerl und die Hähnchenbrust und auf Platz fünf folgte schließlich die Farmerkartoffel mit Blattspinat. Dabei bin ich heute extrem unsicher ob ich wirklich richtig liege, dazu war die Verteilung einfach zu breit gestreut. Bei so vielen guten Angeboten war das aber auch durchaus nachvollziehbar.

Mein Abschlußurteil:
Gratinierte Hähnchebrust mit Blattspinat und Käse:++
Tomatensauce: ++
Tomatenreis: ++
Erdbeerpudding: ++

« « Hokifilet mit Fenchelgemüse in Safransauce [21.09.2011] | Gaeng Massaman Nua [23.09.2011] » »

Hinterlasse ein Kommentar

XHTML: Erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>