Gulasch auf italienische Art – das Rezept

Irgend wie war mit mal wieder danach etwas mit Rindfleisch zu kochen und bei der Suche nach einem passenden Rezept stieß ich auf eine Anleitung für einen Gulasch auf italienische Art, den ich aber nach einigen Recherchen noch etwas modifizierte und an meinen persönlichen Geschmack anpasste. Und das Ergebnis konnte sich mal wieder wirklich sehen lassen.

Was benötigen wir also für 2 Portionen? (3 Portionen bei kleinem Appetit)

550 – 600g mageres Rindfleisch
01 - Zutat Rindfleisch

70g gewürfelten Speck
02 - Zutat Speck

1 Zweig Rosmarin
03 - Zutat Rosmarin

1 große Chilischote
04 - Zutat Chili

2 Zwiebeln
05 - Zutat Zwiebeln

200g stückige Tomaten (kleine Dose)
06 - Zutat Tomaten stückig

2 EL Tomatenmark
07 - Zutat Tomatenmark

250ml Fleischbrühe
08 - Zutat Fleischbrühe

2 Lorbeerblätter
09 - Zutat Lorbeerblätter

2 Zehen Knoblauch
10 - Zutat Knoblauch

1 – 1,5 EL Paprikapulver rosenscharf
11 - Zutat Paprikapulver rosenscharf

3 TL Italienische Kräuter (TK)
12 - Zutat Italienische Kräuter

Sättigungsbeilage nach Wahl, hier gehen Nudeln, Kartoffeln, Reis oder Knödel. Ich entschied mich dabei für Semmelknödel.
13 - Zutat Semmelknödel

Außerdem benötigen wir noch 1 EL Butterschmalz oder Butter zum anbraten sowie Salz, Pfeffer und rosenscharfes Paprika zum würzen.

Beginnen wir wie üblich damit die Zutaten vorzubereiten. Dazu schälen und würfeln wir erst einmal die Zwiebel,
14 - Zwiebel würfeln

entkernen und zerschneiden die Chilischote in kleine Stücke,
15 - Chili entkernen und schneiden

schälen und hacken die Knoblauchzehen grob
16 - Knoblauch zerkleinern

und waschen das Rindfleisch, tupfen es trocken und zerteilen es in mundgerechte Würfel.
17 - Rindfleisch würfeln

Nun zerlassen wir etwas Butterschmalz in einem größeren Topf
18 - Butterschmalz zerlassen

und braten das gewürfelte Rindfleisch darin Portionsweise scharf an.
19 - Fleisch scharf anbraten

Das Fleisch legen wir beiseite und gießen den dabei entstandenen Saft ab. Dann schalten wir die Platte runter, dünsten die Zwiebelwürfel im Topf glasig an
20 - Zwiebeln anschwitzen

und braten den Speck anschließend mit an.
21 - Speck mit anbraten

Jetzt addieren wir wieder die angebratenen Rindfleischwürfel,
22 - Fleisch wieder hinzu

geben die Chili und das gehackte Knoblauch dazu,
23 - Knoblauch und Chili addieren

fügen dann das Tomatenmark
24 -Tomatenmark mitrösten

und einen kräftigen Esslöffel rosenscharfes Paprikapulver in den Topf und lassen alles für 2-3 Minuten einrösten.
25 - Mit Paprikapulver würzen

Es folgen die stückigen Tomaten aus der Dose
26 - Tomaten eingießen

um schließlich alles mit der Fleischbrühe aufzugießen.
27 - Fleischbrühe aufgießen

Das ist auch der Zeitpunkt an dem wir den Zweig Rosmarin und die Lorbeerblätter mit in den Topf geben
28 - Rosmarin und Lorbeerblätter dazu

und alles kräftig mit Salz und Pfeffer
29 - Würzen

sowie etwas italienischen Kräutern zu würzen.
30 - Mit Kräutern würzen

Für 1,5 Stunden lassen wir den Gulasch dann auf niedriger Stufe bei geschlossenem Deckel vor sich hin köcheln
31 - Zugedeckt köcheln lassen

und rühren ihn zwischendurch immer mal wieder um.
32 - Regelmäßig umrühren

Kurz vor Ende der Schmorzeit entfernen wir schließlich die Lorbeerblätter und das Rosmarin,
33 - Lorbeerblätter und Rosmarin entfernen

bereiten unsere Sättigungsbeilage – ich hatte mich ja für Semmelknödel entschieden – nach Packungsanleitung zu
34 - Klöße zubereiten

und dicken bei Bedarf schließlich die Sauce mit etwas Mehl oder Saucenbinder noch einmal an.
35 - Sauce andicken

Sobald die Klöße (oder was immer man als Sättigungsbeilage gewählt hat) fertig sind, können wir sie abschrecken, öffnen und das Gericht schließlich servieren.
36 - Italienischer Gulasch / Goulash italian style - Fertiges Gericht

Das Geschmackserlebnis das diese Gulasch-Zubereitung bot erwies sich als wirklich unübertrefflich und variantenreich. Da war zum einen der fruchtige Geschmack von Tomaten und Tomatenmark, gepaart mit der angenehmen Schärfe von Chili und Paprikapulver und schließlich nuanciert mit der Würze von Rosmarin, Lorbeerblättern und den italienischen Kräutern. In Kombination mit dem durch die lange Schmorzeit unglaublich zarten Rindfleischwürfeln ein unglaublich leckeres Geschmackserlebnis.

37 - Italienischer Gulasch / Goulash italian style - CloseUp

Einziges kleines Manko war die Tatsache dass sich die Rosmarinnadeln beim Kochen von den Zweigen gelöst hatten und somit im ganzen Gulasch verteilt waren. Teilweise konnte ich sie rauslesen, doch wie ich feststellte bemerkte man sie überhaupt nicht beim Verzehr denn sie sind durch das lange kochen so weich dass sie sich nahtlos in die übrige Masse einbetten und nicht auffallen. Von daher kann ich mein sonntägliches Kochexperiment mal wieder als vollen Erfolg verbuchen. Persönlich fand ich es auf jeden Fall geschmacklich mehr als nur gelungen – und vielleicht kann ich dem einen oder anderen (Hobby-)Koch damit eine kleine Anregung für eine neue Gulaschvariation geben.

In diesem Sinne: Guten Appetit

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *