Tortelloni al pesto basilico [11.10.2011]

Zwar überlegte ich heute kurz, an der Asia-Thai-Theke zuzuschlagen, wo mich vor allem das Nua Pad Kratiem Prik Thai – Gebratene Rindfleischstreifen mit frischem Gemse, Knoblauch, schwarzem Pfeffer und Zwiebeln interessierte, das neben dem Gaeng Kiew Wan Pak – Gebratenes frisches Gemüse in grünem Thaicurrydort angeboten wurde. Der traditionell-regionale Abgebräunte Leberkäse mit Spiegelei und Kartoffelsalat und das Griechische Gyros mit Pommes Frites und Tzatziki waren mir beide nämlich zu kalorienreich. Doch dann entdeckte ich bei Vitality heute mal wieder Tortelloni al pesto basilico, ein Gericht dass ich in ähnlicher Form hier, hier und hier schon mal probiert hatte, das heute aber doch etwas anders als die Male zuvor aussah. Dazu kam noch ein Becherchen Erdbeerquark von der Dessert-Theke.

Tortelloni al pesto basilico

Wie man im Bild sieht, hatte man heute die fruchtige Gemüsesauce aus stückigen Tomaten, Zucchiniwürfelchen und einigen Gewürzen heute nicht mit der Tortelloni vermengt, sondern die Sauce in größerer Menge als sonst oben auf gegeben. Dabei hatte man wie üblich wieder die grünen Tortelloni mit Spinat verwendet. Allerdings vermisste ich heute irgendwie das pesto basilico etwas – sollte man es in die Sauce gemischt haben war es so wenig dass man es kaum schmeckte – ich will aber nicht ausschließen dass man es ganz vergessen hatte. Das minderte den geschmacklichen Gesamteindruck dieses vegetarischen Gerichtes aber nur wenig – ich fand es lecker und sättigend, auch wenn man es wohl eher als Tortelloni al tomato bezeichnen konnte. Und der cremige Quark mit Erdbeergeschmack und reichlich Erdbeerstücken bot schließlich einen schmackhaften Abschluss des heutigen Mittagsmahles.
Dass das Gyros heute natürlich mit deutlichem Vorsprung den ersten Platz der allgemeinen Beliebtheitsskala erreichte brauche ich glaube ich kaum zu erwähnen. Auf Platz zwei folgte heute der abgebräunte Leberkäse mit Spiegelei mit knappen Vorsprung vor den Asia-Gerichten. Nur knapp nach den Asia-Gerichten folgten schließlich die Tortelloni, denen ich somit leider nur den vierten Platz zubilligen kann. Dennoch war ich sehr zufrieden mit meiner Wahl, denn bei gerade mal 503kcal pro Portion hatte ich mit Sicherheit eine nährwerttechnisch optimale Wahl getroffen. 😉

Mein Abschlußurteil:
Tortelloni: ++
Tomaten-Zucchini-Sauce: ++
Erdbeerquark: ++

« « Mexikanische Chili-Linsen mit Reis [10.10.2011] | Gung Pad Prik [12.10.2011] » »

Hinterlasse ein Kommentar

XHTML: Erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>