Tofu auf gedünstetem Chinakohl [17.10.2011]

Am Verlockensten klang heute eindeutig die traditionell-regionale Rostbratwurst auf Sauerkraut mit Kartoffelpüree und Senf, aber auch der Fleischspieß in Zigeunersauce auf Curryreis klang durchaus verlockend und die Asia-Thai-Theke hatte mit seinen Poh Piard Thord – Knusprige Frühlingsröllchen oder dem Moo Pad Prik Bai Karprao – Schweinefleisch mit scharfem Basilikum und Thaigemüse in Austernsauce auch einige interessante Angebote. Doch da ich ja am Wochenende vor allem am Samstag mit den Cannelloni etwas gesündigt hatte, entschied ich mich dann doch lieber für den Mariniert gebratenen Tofu auf gedünstetem Chinakohl mit gebratenen Eierreis bei Vitality das mit gerade mal 490kcal pro Portion einen leichten Mittagsgenuss versprach und auch den kleinen Becher Englische Mintcreme von der Dessert-Theke noch erlaubte.

Marinierter Tofu auf gedünstetem Chinakohl / Marinated tofu with steamed chinese cabbage

Obwohl wir heute recht früh in der Kantine waren, hatten wir wirklich Probleme Sitzplätze zu finden. Mit Mühe und Not konnten wir uns aber dann doch noch mit an einen nicht vollständig besetzten Tisch setzen. Ungewöhnlich, aber nicht unbedingt das erste Mal. Aber das nur am Rande erwähnt, wenden wir uns nun dem heutigen Mittagsgericht zu. Das Stück Tofu mit seiner ganz leicht würzigen Panade erwies sich als durchaus leckerer Fleischersatz und was ihm an Würze fehlte, machte der kräftig gewürzte und sogar leicht scharfe Chinakohl mit seinen Paprikstreifen durchaus wett. Und auch an der Sättigungsbeilage in Form einer mit Ei versehenen Reis gab es nichts auszusetzen – insgesamt ein leichtes und leckeres Gericht das sich als gute Alternative zu den eindeutig kalorienreicheren anderen Angeboten erwies. Da machte ich mir auch wegen der Kalorien der winzigen Portion des luftigen-lockeren und weichen Mousse mit Mintgeschmack keine großen Sorgen.
Bei den anderen Kantinengästen schaffte es der Tofu aber heute leider nur auf den letzten und somit vierten Platz. Der Fleischspieß mit Zigeunersauce folgte meiner Meinung nach dann auf Platz drei, danach kam die Rostbratwurst mit Sauerkraut auf Platz zwei und den Asia-Gerichten schließlich auf Platz eins. Ich hätte der Rostbratwurst ja heute eher den ersten Platz zugebilligt, doch das Kantinenpublikum hatte meiner Beobachtung nach anders entschieden – zumindest in dem Zeitraum in dem ich mich dort aufhielt. 😉

Mein Abschlußurteil:
Marinierter Tofu: ++
Gedünsteter Chinakohl: ++
Eierreis: ++
Englische Mintcreme: ++

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *