Barschfilet in Weißweinsauce [19.10.2011]

Heute entschied ich mich natürlich wieder für eines der Fischgerichte die wie jeden Mittwoch in unserem Betriebsrestaurant angeboten wurde. Zwar waren sowohl die Allgäuer Käsespätzle mit Röstzwiebeln im Bereich Tradition der Region als auch das Piccate Milanese von der Pute auf Gabelspaghetti mit Tomatensauce bei Globetrotter und das Bami Goreng – Gebratene Nudeln mit verschiedenen Gemüse in Spezial Sauce an der Asia-Thai-Theke recht verlockend, doch in alter Tradition zog ich nur das Pad Pla Muek – Gebratener Tintenfisch mit frischem Gemüse und Pilzen in Fischsauce und das Barschfilet aus dem Dunst in Weißweinsauce dazu Bouillionkartoffeln bei Vitality. Und unter Berücksichtigung der Tatsache dass ich letzten Mittwoch ja schon Asiatisch gespeist hatte, entschied ich mich heute mal für das Vitality-Gericht in Form des gedünsteten Barsches. Dazu nahm ich mir noch einen Becher Rhabarberquark von der Dessert-Theke.

Barschfilet mit Bouillionkartoffeln

Erfreulicherweise hatte man heute zu den wohl in Gemüsebouillon gekochten Salzkartoffeln noch einige Pariser Möhren mit auf den Teller serviert – somit konnte ich auf ein zusätzliches Zugreifen an der Gemüsetheke verzichten. Zu Sättigungsbeilage und Gemüse gab es ein zartes und absolut grätenfreies gedünstetes Barschfilet welches in einer hellen Sauce mit ganz leichtem Weißweinaroma, dafür aber weitaus mehr Dill angemacht war. Fisch und Dill ist ja wie ich finde immer wieder eine gelungene Kombination – was sich heute erneut bewahrheitete. Und bei 417kcal für das Barschgericht konnte ich mir auch der mit einer Aprikose garnierten und mit reichlich weichen, nicht allzu faserigen Rhabarberstücken versehenen Quark noch leisten ohne meine heutige Kalorienbilanz zu sehr ins negative zu verreißen.
Beim Rest des Kantinenpublikum lag heute aber eher das Piccata Milanese am Höchsten in der Gunst und erreichte somit den ersten Platz auf der allgemeinen Beliebtheitsskala. Auf Platz zwei folgten wie so häufig die Asia-Gerichte und Platz drei belegten die Käsespätzle mit sehr knappen Vorsprung vor dem Barschfilet auf Platz vier. Hätte dem Fischgericht ja eine etwas höhere Platzierung gegönnt, aber die Geschmäcker der übrigen Gäste hatten hier heute mal wieder anders entschieden.

Mein Abschlußurteil:
Gedünstetes Barschfilet: ++
Weißweinsauce mit Dill: ++
Bouillionkartoffeln: ++
Pariser Möhren: ++
Rhabarberquark: ++

One thought on “Barschfilet in Weißweinsauce [19.10.2011]

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *