Griechischer Gemüsetopf [10.11.2011]

Zumindest war ich mir heute sicher nicht bei dem eindeutig zu kalorienreichen Cordon bleu vom Schwein mit Pommes Frites aus dem Bereich Globetrotter zuzugreifen – obwohl es visuell durchaus ansprechend aussah. An der Asia-Thai-Theke fand ich das Moo Pad Bai Kraprao – Gebratene Schweinefleischstreifen mit Chili und frischem und frischem Thai Basilikum sehr ansprechend und auch das Asiatische Gemüse herzhaft gebraten in Hoi Sin Sauce sah nicht übel aus, aber irgendwie war mir mehr nach etwas aus der regulären Küche. Hätte man bei dem Spießbraten in Zwiebelsauce mit Knödel ein passendes Gemüse beigelegen oder etwas passendes wäre an der Gemüsetheke angeboten worden, hätte ich ich vielleicht für dieses traditionell-regionale Gericht entschieden, aber so wählte ich dann doch den Griechischen Gemüsetopf mit Schafskäse und Oliven aus dem Bereich Vitality, den ich mir noch mit einem Becherchen Englischer Mintcreme von der Dessert-Theke komplettierte.

Griechischer Gemüsetopf / Veg stew greek style

Das vegetarische Gericht bestand aus einer bunten Gemüseauswahl bestehend aus Brokkoli, großen Würfeln von Zucchini und Aubergine, kleineren Möhrenwürfeln sowie einigen Blumenkohlröschen, schwarzen Oliven und Erbsen, alles angemacht in einer mit einigen Stücken von Fruchtfleisch versehenen, fruchtigen Tomatensauce und garniert mit reichlich gewürfelten Schafskäse. Dank einer gut abgestimmten Auswahl an verschiedenen Gewürzen, von denen ich zumindest den frische Thymian anhand einiger verbliebenen Blättchen eindeutig identifizieren konnte, ein geschmacklich sehr gelungenes Mittagsgericht wie ich fand. Und bei 461kcal pro Portion war auch den kleinen Becher mit den luftig-lockeren Mintcreme, welchen man mit einer halben Scheibe After Eight garniert und einigen Schokostreuseln garniert hatte, auch noch leisten.
Bei den anderen Kantinengästen war heute natürlich das Cordon bleu mit Pommes Frites das beliebteste Gericht und landete mit deutlichem Vorsprung auf Platz eins der allgemeinen Beliebtheitsskala. Auf Platz zwei mit knappen Vorsprung vor den Asia-Gerichten würde ich noch den Spießbraten mit Zwiebelsauce einordnen. Der Griechische Gemüsetopf schließlich folgte auf Platz vier – vegetarische Gerichte haben es nun mal meistens schwer – aber zum Glück gibt es ja noch Leute wie mich, die auch als Nicht-Vegetarier diesen in den meisten Fällen sehr leckeren Speisen doch eine Chance geben. 😉

Mein Abschlußurteil:
Griechischer Gemüsetopf: ++
Schafskäse: ++
Mintcreme: ++

« « Bacon-Cheeseburger for dinner | dinner layers » »

2 Kommentare to “Griechischer Gemüsetopf [10.11.2011]”

  1. Griechischer Gemüsetopf [10.07.2012] | Subnetmask meinte am 10.07.2012 um 19:08 Uhr :

    […] wenn ich gleich erkannte dass man die Zubereitung im Vergleich zu vorherigen Malen wie hier, hier, hier, hier oder hier dieses Mal etwas abgewandelt hatte, so war ich doch sicher dass dieses Gericht auch […]


  2. Gebratener Red Snapper mit Tagliatelle & Tomaten-Kräutersauce [14.02.2013] | Subnetmask meinte am 14.02.2013 um 20:28 Uhr :

    […] Hätte es den Fisch heute nicht gegeben, wäre der Gemüsetopf, den ich u.a. hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier schon mal probiert und für Gut befunden hatte mit Sicherheit […]


Hinterlasse ein Kommentar

XHTML: Erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>