Gaeng Keaw Wan Gung Sapparod [07.12.2011]

Natürlich wollte ich auch diesen Mittwoch wieder bei irgend etwas von Fisch oder Meeresfrüchten zugreifen – und dazu boten sich zum einen das Gebratene Hokifilet mit Fenchelgemüse in Safransauce, dazu Wildreismix aus dem Bereich Vitality und zum anderen das Gaeng Keaw Wan Gung Sapparod – Gebratene Garnelen mit Ananas und frischem Gemüse in scharfem grünen Curry von der Asia-Thai-Theke an. Das andere asiatische Gericht in Form von Chop Suey – Gemischtes Asia-Gemüse gebraten in Kokosmilchsauce als auch den traditionell-regionalen Blumenkohl mit Käsesauce überbacken dazu Salzkartoffeln und die Griechischen Bifteki mit Tzatziki, Zwiebeln und Tomatenreis bei Globetrotter ließ ich da mal außen vor. Nach kurzem Bedenken entschied ich mich schießlich für das asiatische Garnelengericht, welches ich mit einer Schale Reis komplettierte.

Gaeng Keaw Wan Gung Sapparod

Das einzige was ich nicht in dem Gericht entdeckte war die in der Beschreibung angekündigte Ananas. Davon aber abgesehen fand sich wie üblich eine bunte Auswahl verschiedener Gemüsesorten wie Zucchini, Salat, Blumenkohl, Möhren, Chinakohl und Paprika darin. Gemeinsam mit den wirklich sehr reichlich vorhandenen Garnelen war alles in einer scharfen, kräftigen Currysauce angemacht und durchgehend gut und bissgerecht durchgebraten. Gemeinsam mit der Schale Reis, die ich mir wie üblich mit einem Esslöffel süß-scharfer Chilisauce, ein sehr gelungenes Mittagsgericht.
Auf der allgemeinen Beliebtheitsskala belegten heute, ganz wie ich erwartet hatte, die Bifteki aber mit klarem Vorsprung den ersten Platz. Auf Platz zwei folgten aber schon die Asia-Gerichte und den dritten Platz teilten sich heute der überbackene Blumenkohl und das Hokifilet. Diese Gerichte schienen sich heute gleicher Gunst beim Kantinenpublikum zu erfreuen.

Mein Abschlußurteil:
Gaeng Keaw Wan Gung Sapparod: ++
Reis: ++

« « Tortilla-Lasagne – Reloaded | Spaghetti Carbonara [08.12.2011] » »

Hinterlasse ein Kommentar

XHTML: Erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>