Coq au vin & Tagliatelle [12.12.2011]

Zwar waren die heutige Angebote an der Asia-Thai-Theke mit Poh Piard Thord – Knusprige Frühlingsröllchen oder Gai Pad Bai Krapao – Gebratene Hähnchenfiletstreifen mit Chili. frischem Gemüse und frischem Thai Basilikum beide sehr verlockend, aber irgendwie war mir heute nicht nach asiatischem Essen. Zum Glück hatte aber auch die reguläre Küche einige verlockend klingende Angebote. Das traditionell-regionale Paprikarahmschnitzel mit Kartoffelröstinchen las sich schon mal recht gut, auch wenn es kalorientechnisch nicht sehr optimal erschien. Besser war da eindeutig die Gemüsepfanne auf mediterrane Art mit Kräuterrisotto vom Weichweizen aus dem Bereich Vitality – allerdings fehlte mir hier das Fleisch. Also wählte ich schließlich den Coq au Vin – Geschmorte Hähnchenkeule in Rotweinsauce auf Tagliatelle und kombinierte es mit einem Becherchen Pfirsichquark von der Dessert-Theke.

Coq au vin

Glücklicherweise hatte ich eine große Variante der Hähnchenkeule erwischt und auch die Fleischausbeute war angenehm groß. Gemeinsam mit der angenehm großen Portion gut durchgekochter Tagliatelle, also schmalen Bandnudeln, war diese angemacht in einer kräftigen, leicht herben Rotweinsauce, welche Geschmacklich meiner Meinung nach wunderbar mit den restlichen Bestandteilen harmonierte. Einzig die Tatsache dass sich die Nudeln schlecht auf die Gabel aufnehmen ließen minderte den Genuss etwas, aber dass kann ich ja schlecht in die Wertung einfließen lassen. Und auch der feste Quark mit reichlich Pfirsich-Fruchtstücken versehen und mit einer halben Weintraube garniert war gab keinen Grund zur Kritik.
Bei der Allgemeinheit der Kantinengäste lag heute aber das Paprikarahmschnitzel mit leichtem Vorsprung auf Platz eins der allgemeinen Beliebtheitsskala. Auf Platz zwei folgte aber schon der Coq au Vin, den ich meinte noch etwas häufiger auf den Tabletts gesehen zu haben als die Asia-Gerichte, die somit Platz drei belegten. Und obwohl es für ein vegetarisches Gericht recht häufig gewählt worden war, erreichte der Mediterrane Kräuterisotto auch heute nur Platz vier.

Meine Abschlußurteil:
Hähnchenkeule: ++
Rotweinsauce: ++
Tagliatelle: ++
Pfirsichquark: ++

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *