Zucchinipuffer mit Broccoli & Tomate [02.02.2012]

Zwar standen mit dem Putensteak Hawaii mit Reis in der Sektion Globetrotter oder der traditionell-regionalen Kohlroulade mit Specksauce und Kartoffelpüree zwei durchaus interessante Fleischgerichte auf der regulären Karte und auch das Angebot an der Asia-Thai-Theke in Form von Gebratenen Curry-Gemüse nach Thai-Art oder Gaeng Dang Nua – Rindfleisch mit frischem Paprika, Zucchini und Bambussprossen in scharfem roten Curry klang auch recht verlockend, doch irgendwie war mir der Geschmack heute nach Zucchinipuffer mit Broccoli und Tomate aus der Abteilung Vitality – das Gericht sah wie ich fand einfach zu verlockend aus und schien mit gerade mal 430kcal pro Portion auch angenehm leicht. Da brauchte ich mir wegen des Becherchens Mandarinenquark von der Nachtisch-Theke auch wirklich keine Gedanken zu machen.

Zucchinipuffer mit Broccoli / Zucchini pancakes with broccoli

Hier war es dem Betriebsrestaurant tatsächlich mal wieder gelungen, aus simplen Zutaten ein wirklich sehr köstliches Menu zu zaubern wie ich fand. Zu den aus geraspelten Zucchini hergestellten, knusprigen und noch angenehm heißen Puffern hatte man einfach einige, wohl im Wasserdampf gegartes Broccoli beigelegt und das ganze abschließend mit einer fruchtigen Sauce aus grob gestückelten Tomaten, angedünsteten Zwiebeln und würzigen Kräutern ergänzt. Fand ich sehr lecker und im ersten Moment auch angenehm sättigend. Der mit zerkleinerten Früchten versehene, angenehm feste Mandarinenquark tat schließlich sein übliches damit ich den heutigen Nachmittag ohne weitere Hungergefühle durchstehen konnte. Was will man mehr? ­čśë
Bei den anderen Kantinengästen lagen, zumindest meines Eindrucks nach, heute wohl die Asia-Gerichte am höchsten in der Gunst und somit auf Platz eins der allgemeinen Beliebtheitsskala, allerdings nur mit hauchdünnen Vorsprung vor dem Putensteak Hawaii auf Platz zwei. Die Kohlroulade folgte schließlich auf Platz drei und die Zucchinipuffer auf einem guten, aber dennoch vierten Platz. Vegetarische Gerichte haben es eben immer etwas schwerer, aber das soll mich nicht davon abhalten hin und wieder bei ihnen zuzugreifen – denn lecker sind sie meist dennoch, auch ohne Fleisch.

Mein Abschlußurteil:
Zucchinipuffer: ++
Broccoli: ++
Tomatensauce: ++
Mandarinenquark: ++

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

2 Responses to “Zucchinipuffer mit Broccoli & Tomate [02.02.2012]”

  1. […] nicht sonderlich verrissen haben dürfte. Etwas ähnliches hatte ich ja auch hier, hier und hier schon mal versucht und die Erinnerung war durchgehend positiv – das konnte man […]

  2. […] Gericht dieser Art hatte ich hier, hier, hier und hier schon mal probiert und war trotz der Einfachheit des Gerichtes immer sehr zufrieden […]

Leave a Reply