Barschfilet in Weißweinsauce [15.02.2012]

Obwohl es heute auch wieder ein kräftiges Crêpes-Gericht in Form eines Mit Spinat und Hirtenkäse gefüllter Crêpe an Salatbeilage, wollte ich heute wieder meiner alten Gewohnheit frönen und meine Hauptaufmerksamkeit den Fischgerichten zuwenden. An der Asia-Thai-Theke bot man dazu neben dem vegetarischen Bami Goreng – Gebretene Nudeln mit verschiedenem Gemüse in Spezial Sauce zum Beispiel Pad Pla Muek – Gebratener Tintenfisch mit frischem Gemüse und Pilzen in Fischsause an. Zum anderen stand Barschfilet aus dem Dunst in Weißweinsauce dazu Bouillionkartoffeln bei Vitality auf der Speisekarte, das in der regulären Küche neben Allgäuer Käsespätzle mit Röstzwiebeln bei Tradition der Region und einem Piccata Milanese vom Schwein auf Gabelspaghetti mit Tomatensauce bei Globetrotter angeboten wurde. Nach kurzem Abwägen entschied ich mich schließlich für den Barsch. Dazu gesellte sich noch ein Becherchen Milchreis mit Himbeeren von der Dessert-Theke auf mein Tablett.

Barschfilet in Weißweinsoße / Perch filet in white whine sauce

Zusätzlich mit den Bouillionkartoffeln hatte man auch noch einige Pariser Möhren mit auf den Teller getan, eine sehr willkommene zusätzliche Gemüsebeilage, die wie ich fand sehr gut mit dem Rest zusammenpasste. Dieser Rest bestand vor allem aus einem großen, zarten und glücklicherweise vollkommen grätenfreien Stück Barschfilets, das in einer würzigen, mit etwas Dill garnierten Weißweinsauce angemacht war. Sehr lecker wie ich fand, hier gab es absolut nichts auszusetzen. Und bei gerade mal 417kcal pro Portion war der Becher aus drei Vierteln leicht süßem Milchreis und einem Viertel Himbeerpüree noch durchaus vertretbar. Ich war sehr zufrieden.
Auf der allgemeinen Beliebtheitsskala erlangte heute aber das Piccata Milanese den ersten Platz, gefolgt von den Asia-Gerichten auf Platz zwei und den Allgäuer Käsespätzle auf Platz drei. Knapp dahinter auf Platz vier kam dann das Crepe mit Spinat und Schafskäse und auf Platz fünf schließlich das Barschfilet. Eine übliche Platzierung, auch wenn ich persönlich dem Fischgericht natürlich gerne eine höhere Platzierung zugebilligt hätte – aber auf den allgemeinen Geschmack habe ich leider keinen Einfluß.

Mein Abschlußurteil:
Barschfilet: ++
Weißweinsauce: ++
Bouillionkartoffeln: ++
Möhren: ++
Milchreis mit Himberpüree: ++

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Leave a Reply