Spätzle-Pilz-Gratin mit Putengeschnetzeltem – das Rezept

In meinem Kühlschrank hatte ich noch eine Portion Spätzle die kurz davor waren ihr Mindesthaltbarkeitsdatum zu überschreiten. Also entschloss ich mich dazu, diese heute zu verarbeiten und als verlockendes Rezept erschien mir, nach kurzer Suche, daraus ein Spätzle-Pilz-Gratin zu fertigen. Neben frischen Putenschnitzeln hatte ich mir dazu auch frische Champignons und Austernpilze besorgt, einzig bei den Pfifferlingen musste ich auf TK-Ware zurückgreifen. Eigentlich hätte ich auch noch getrocknete Steinpilze vorrätig gehabt, aber ich hatte mich dann kurzfristig doch dagegen entschieden – drei Sorten Pilze, so dachte ich, sollte eigentlich genug sein. Das hat sich auch nicht zum Nachteil für das Gericht ausgewirkt…

Was brauchen wir also für 3-4 Portionen?

400g Spätzle (ich entschied mich für Fertige aus dem Kühlregal, man kann sie natürlich auch selber machen)
01 - Zutat Spätzle / Ingredient spaetzle

1 große Stange Lauch
02 - Zutat Lauch / Ingredient leek

150-160g Pfifferlinge (da ich keine frischen bekam griff ich hier zu TK-Ware)
03 - Zutat Pfifferlinge / Ingredient chanterelles

100-110g Champignons
04 - Zutat Champignons / Ingredient white mushrooms

60-70g Austernpilze
05 - Zutat Austernpilze / Ingredient oyster mushrooms

380-400g Putenschnitzel
06 - Zutat Putenschnitzel / Ingredient turkey steaks

200g Creme légère (oder Creme fraiche)
07 - Zutat Creme legere / Ingredient creme legere

150ml Gemüsebrühe
12 - Zutat Gemüsebrühe / Ingredient vegetable stock

3 EL Acht-Kräuter-Mischung (eine Mischung aus Petersilie, Dill, Kresse, Kerbel, Schnittlauch, Sauerampfer, Borretsch, Pimpinelle – TK-Ware)
08 - Zutat 8-Kräuter-Mischung / Ingredient 8 herbs mix

1 EL Butterschmalz
10 - Zutat Butterschmalz / Ingredient butter oil

1 EL heller Saucenbinder
09 - Zutat Saucenbinder / Ingredient sauce thickener

60-70g Streukäse (ich hatte noch Emmentaler, der dringend verbraucht werden musste – hier wären aber auch Edamer denkbar gewesen)
11 - Zutat Emmentaler / Ingredient emmentaler cheese

sowie Salz, Pfeffer und Muskatnuss zum würzen

Beginnen wir wie üblich damit, die verschiedenen Zutaten vorzubereiten, das heißt wir schälen die Zwiebel und schneiden sie in Würfel,
13 - Zwiebel würfeln / Dice onions

waschen die Stange Lauch und schneiden sie in halbe Ringe,
14 - Lauch schneiden / Flitch leek

spülen Champignons und Austernpilze – die Pfifferlinge als TK-Ware brauchen wir nur aufzutauen – ab,
15 - Pilze waschen / Wash mushrooms

schneiden die Champignons in Scheiben, größere Scheiben halbieren wir außerdem noch einmal
16 - Champignons in Scheiben schneiden / Cut mushrooms in slices

und zerkleinern die Austernpilze.
17 - Austernpilze zerteilen / Cut oyster mushrooms

Außerdem waschen wir die Putensteaks, trocknen sie und schneiden sie dann in Streifen,
18 - Pute in Streifen schneiden / Cut turkey in strips

um sie dann mit Pfeffer und Salz zu würzen.
19 - Mit Salz & Pfeffer würzen / Taste with salt & pepper

In einer großen Pfanne zerlassen wir nun einen Esslöffel Butterschmalz
20 - Butterschmalz zerlassen / Melt butter oil

und braten die Putenstreifen darin rundherum kräftig an.
21 - Putenstreifen anbraten / Sear turkey strips

Dann entfernen sie und legen sie bei Seite,
22 - Putenstreifen beiseite legen / Remove turkey strips

um dann im verbleibenden Schmalz die Zwiebeln anzudünsten.
23 - Zwiebeln andünsten / Saute onions

Anschließend geben wir das Lauch in die Pfanne
24 - Lauch andünsten / Saute leek

und fügen wenig später auch die Champignons,
25 - Champignons hinzufügen / Add mushrooms

die Pfifferlinge
26 - Pfifferlinge addieren / Add chanterelles

und die Austernpilze mit in die Pfanne
27 - Austernpilze beigeben / Add oyster mushrooms

und braten es für einige Minuten bei gelegentlichem wenden (damit nichts anpappt) an.
28 - einige Minuten anbraten / roast gently

Ist alles gut durchgebraten, fügen wir dann die Creme legere hinzu,
29 - Creme legere addieren / Add creme legere

verrühren es gut mit dem restlichen Pfanneninhalt
30 - verrühren / stir

um dann alles mit der Gemüsebrühe aufzugießen
31 - Gemüsebrühe aufgießen / Pour vegetable stock

und schließlich noch mit dem Saucenbinder zu verrühren.
32 - Saucenbinder einrühren / Mix sauce thickener

Jetzt können wir auch die angebratene Putenbruststreifen wieder mit in die Pfanne geben
33 - Putenstreifen hinzufügen / Add turkey stripes

und die Spätzle unterheben,
34 - Spätzle unterheben / fold in spaetzle

um alles kräftig mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss
35 - würzen / taste

sowie mit der 8-Kräutermischung zu würzen.
36 - Kräuter einrühren / Add herbs

Schließlich probieren wir noch mal alles und stimmen es ggf. geschmacklich noch einmal ab.
37 - probieren / try

Ist alles in Ordnung, beginnen wir den Backofen auf 180 Grad vorzuheizen und geben den Pfanneninhalt dann in ein eine Gratin- oder Auflaufform,
38 - In Auflaufform geben / Put in casserole

wo wir ihn mit dem Käse garnieren.
39 - Mit Käse bestreuen / Dredge with cheese

Hat der Backofen die gewünschte Temperatur erreicht, geben wir die Auflaufform hinein und gratinieren dort alles für 20-25 Minuten.
40 - überbacken / au gratin

Wenn der Käse geschmolzen ist und den gewünschten Bräunungsgrad erreicht hat, können wir das Gericht wieder aus dem Ofen entnehmen
41 - Spätzle-Pilz-Gratin / Spaetzle mushroom au gratin - Fertig gratiniert

und es gleich, am besten noch heiß, servieren.
42 - Spätzle-Pilz-Gratin / Spaetzle mushroom au gratin - Serviert

Das Ergebnis war ein sehr gelungenes Pilzgericht, in dem die Kombination aus Pfifferlingen, Champignons und Austernpilze einen geschmacklich sehr gelungene Kombination ergaben. Ich hatte zwar schon mit Champignons und Pfifferlingen herum experimentiert, aber gleich drei verschiedene Pilzsorten in einem Gericht zu verarbeiten war eine Premiere in meinen bisherigen Kochexperimenten. Mit den würzigen, gut durchgebratenen Putenstreifen und den Spätzle als Sättigungsbeilage sowie der Gratinierung mit würzigen Emmentaler Käse ein wirklich sehr leckeres Rezept, das ich wirklich sehr genossen habe. Und auch wenn die Kräuter schon eine gute Würze geben, war es gut dass ich auch mit Salz und vor allem Pfeffer nicht gegeizt hatte, denn ich mag es nun mal würzig.

43 - Spätzle-Pilz-Gratin / Spaetzle mushroom au gratin - CloseUp

Und trotz des Käses war die gesamte Zubereitung laut meiner Kalkulation mit ca. 1900kcal, das entspricht 475kcal pro Portion, erwies sich das Ganze auch als angenehm leicht. Somit war es auch zu vertreten, dass ich mir gleich noch einen Nachschlag von diesem leckeren Gericht holte. Hier gibt es wohl kaum noch etwas zu verbessern, einzig die Klärung der Frage ob ich nicht doch noch zusätzlich ein paar Steinpilze hätte mit rein tun sollen und ob das geschmacklich gut oder dann doch zu viele Pilze gewesen wäre muss wohl bis zu dem Zeitpunkt warten an dem ich das Gericht erneut zubereite. Und dies wird wohl nicht allzu lange auf sich warten lassen. 😉

In diesem Sinne: Guten Appetit

2 thoughts on “Spätzle-Pilz-Gratin mit Putengeschnetzeltem – das Rezept

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *