Gai Pad Prik King [01.03.2012]

Zwar bot die reguläre Küche heute mit Pikantes Bohnengulasch bei Vitality, einem Schweinebraten mit Biersauce und Semmelknödel in der Abteilung Tradition der Region sowie einem Rindergeschnetzelten “Stroganoff” im Reisrand als Globetrotter-Angebot durchgehend interessante und ansprechende Gerichte, doch irgendwie hatte ich heute mal Lust auf etwas von der Asia-Thai-Theke. Dort fand sich neben dem Gebratenem Curry-Gemüse auf Thai-Art mit dem Gai Pad Prik King – Gebratene Hähnchenfiletstreifen mit frischem Gemüse in rotem Curry auf gleich etwas, das mir zusagte. Dazu noch eine Schüssel Reis und ein Glückskeks und fertig war mein heutiges Mittagsgericht.

Gai Pad Prik King

Gemeinsam mit der für asiatische Gerichte typischen Gemüsemischung, die heute aus Möhrenscheiben, Paprika, Blumenkohl, Zucchinischeiben, Kohl und Curryblättern bestand, fanden sich in einer Sauce aus Kokosmilch und rotem Curry zahlreiche zarte und saftige Hähnchenfiletstücken in der Zusammenstellung, die sich als leicht scharf herausstellte. Wie immer sehr lecker wie ich mal wieder feststellen konnte, gemeinsam mit dem Reis, den ich wie immer mit einem Esslöffel süß-scharfer Chilisauce garniert hatte, ergab sich ein schmackhaftes und sättigendes Mittagsgericht. Ich war sehr zufrieden.
Bei den anderen Kantinengästen waren die Vorlieben heute so weit gestreut dass es mir wirklich schwer fiel eine klare Beliebtheitsskala aufzustellen. Ich würde aber fast dazu neigen, sowohl dem Rindergeschnetzelten “Stroganoff” und dem Schweinebraten mit Biersauce beiden den ersten Platz zuzubilligen. Obwohl es zuerst nach einem knappen Sieg für den Schweinebraten aussah, konnte ich bei einem genaueren Blick etwa gleich viele Tabletts erkennen auf denen ein Teller Rindergeschnetzeltes ruhte. Auf Platz drei kamen, auch sehr knapp hinter den beiden anderen Gerichten, dann die Asia-Gerichte und wieder nur sehr knapp dahinter auf Platz vier schließlich der Bohnengulasch. Wie gesagt: Die Vorlieben waren heute sehr breit gestreut, was ja eher selten der Fall ist. Aber das wird wohl die Ausnahme bleiben denke ich mal.

Mein Abschlußurteil:
Gai Pad Prik King: ++
Reis: ++

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *