Sahnig-scharfe Shrimps-Gemüse-Spaghetti – das Rezept

Ich hatte schon seit längerem kein Nudelgericht mehr gekocht, daher entschloss ich mich heute dazu mal wieder etwas in dieser Richtung zuzubereiten. Dabei ließ ich meine Kreativität mal etwas freien Lauf uns entwickelte aus verschiedenen Einzelrezepten und ein paar einigen Ideen ein eigenes Gericht, das ich einfach mal Sahnig-scharfe Shrimps-Gemüse-Spaghetti taufen möchte.

Was brauchen wir also für 3-4 Portionen?

300-350g Spaghetti
01 - Zutat Spaghetti / Ingredient spaghetti

200g Shrimps
05 - Zutat Shrimps / Ingredient shrimps

125g Cocktailtomaten
02 - Zutat Cocktailtomaten / Ingredient small tomatoes

3 Frühlingszwiebeln
03 - Zutat Frühlingszwiebeln / Ingredient spring onions

125-150g Erbsen
04 - Zutat Erbsen / Ingredient peas

1 Dose Tomatenstücke mit Basilikum (400g)
06 - Zutat Tomatenstücke / Ingredient canned tomatoes

1 mittlere rote Zwiebel
09 - Zutat Rote Zwiebel / Ingredient red onion

2-3 Zehen Knoblauch
07 - Zutat Knoblauch / Ingredient garlic

1/2 – 2/3 kleine Halapeno (je nachdem wie scharf man es mag – wer will kann sie auch weglassen)
08 - Zutat Halapeno / Ingredient halapeno

2 EL Tomatenmark
10 - Zutat Tomatenmark / Ingredient tomatoe puree

1 Becher Creme frâiche mit Kräutern (125g)
11 - Zutat Creme fraiche Kräuter / Ingredient herb creme fraiche

1 Bund glatte Petersilie
12 - Zutat Petersilie / Ingredient parsley

Pfeffer & Salz nach belieben
1 Prise Kurkuma
1 Prise Kreuzkümmel
1 Prise Koriander
13 - Gewürze / spicery

sowie 1-1,5 EL Olivenöl zum andünsten

Beginnen wir wie immer damit die einzelnen Zutaten vorzubereiten. Dazu schälen wir also die rote Zwiebel und würfeln sie,
14 - Zwiebel würfeln / Dice onion

waschen die Frühlingszwiebel und schneiden sie in Ringe,
15 - Frühlingszwiebeln schneiden / Cut spring onions

schälen die Knoblauchzehen und zerkleinern sie,
16 - Knoblauch zerkleinern / Grind garlic

waschen und achteln die Cocktailtomaten
17 - Tomaten achteln/ Divide tomatoes

und entkernen und zerkleinern die Halapeno.
18 - Halapeno zerkleinern / Cut halapeno

Anschließend erhitzen wir das Olivenöl in einem mittleren Topf und dünsten die Zwiebelwürfel darin einige Minuten glasig an
19 - Zwiebeln andünsten / Braise onions

bevor wir die zerkleinerten Knoblauchzehen
20 - Knoblauch mit dünsten / Braise garlic

und die Stückchen der Halapeno hinzu geben und sie ebenfalls ein paar Minuten andünsten.
21 - Halapeno mit rösten / Roast halapeno

Nun fügen wir die in Ringe geschnittene Frühlingszwiebeln mit in den Topf und lassen sie mit braten
22 - Frühlingszwiebeln anbraten / Braise spring onions

bevor wir auch die angetauten Shrimps mit hinzufügen
23 - Shrimps hinzufügen / Add shrimps

und ebenfalls anbraten und dabei vollends auftauen lassen.
24 - andünsten lassen / braise lightly

Jetzt addieren wir noch die Erbsen
25 - Erbsen addieren / Add peas

und lassen alles für fünf Minuten köcheln. Dabei kann etwas Flüssigkeit entstehen, das ist aber nicht weiter schlimm.
26 - Flüsssigkeit entsteht

Wenig später können wir dann auch die geachtelten Cocktailtomaten verrühren
27 - Cocktailtomaten rein / Add tomato pieces

und die Dosentomaten hinzufügen
28 - Dosentomaten addieren / Add canned tomatoes

um dann die beiden Esslöffel Tomatenmark unterzuheben
29 - Tomatenmark unterheben / Add tomato puree

und alles mit je einer Prise, Kurkuma, Kreuzkümmel und Koriander sowie Salz und Pfeffer nach belieben würzen. Dann können wir alles auf mittlerer Stufe für 7-8 Minuten vor sich hin köcheln lassen.
30 - Würzen / Taste

In der Zwischenzeit können wir dann auch etwas leicht gesalzenes Wasser zum kochen bringen und die Spaghetti darin ansetzen.
31 - Spaghetti aufsetzen / Cook spaghetti

Außerdem waschen wir die Petersilie, schütteln sie trocken und zerkleinern sie fein,
32 -Petersilie zerkleinern / Grind parsley

um sie dann zum restlichen Topfinhalt hinzuzufügen
33 - Petersilie einstreuen / Intersperse parsley

und zu verrühren.
34 - Petersilie verrühren / Mix parsley

Zwei bis drei Minuten später können wir dann auch die Creme frâiche mit Kräutern in den Topf geben
35 - Creme fraiche addieren / Add creme fraiche

und gut unterheben. Außerdem können wir jetzt auch die Platte etwas herunter schalten.
36 - Creme fraiche verrühren / Mix creme fraiche

Abschließend probieren wir unsere Kreation, runden sie ggf. noch einmal mit etwas zusätzlichen Gewürzen geschmacklich ab.
37 - Probieren & abschmecken / Try & taste

Nachdem die Nudeln dann schön al dente gekocht sind, können wir sie abschütten und kurz abtropfen lassen
38 - Nudeln abgießen / drain spaghetti

bevor wir sie schließlich mit unserer Sauce garnieren und das Gericht servieren können.
39 - Sahnig-scharfe Shrimps-Gemüse-Spaghetti / Hot & creamy shrimps vegetable spaghetti - Serviert

Die Saucenkreation erwies sich dabei nicht nur als angenehm fruchtig, sondern wies auch eine leichte, nicht zu dominante Schärfe auf so wie ich es ja sehr bevorzuge. Ich war froh nur etwas mehr als die Hälfte der Halapeno an das Gericht getan zu haben, ansonsten wäre es wohl doch etwas zu scharf geworden. Diese Halapeno-Chilis sind wirklich teuflisch scharf und dürfen nur mit Vorsicht angewandt werde. Und auch die Kombination aus verschiedenen Kräutern – dem Basilikum von den Dosentomaten, der frischen Petersilie und der Kräutermischung aus der Creme frâiche – trugen zum angenehmen Geschmack der Sauce bei und harmonierten wie ich fand wunderbar mit der Kombination aus Tomaten, Frühlingszwiebeln und Erbsen sowie natürlich den leckeren Shrimps.

40 - Sahnig-scharfe Shrimps-Gemüse-Spaghetti / Hot & creamy shrimps vegetable spaghetti - CloseUp

Die komplette Kreation kommt meiner Kalkulation nach auf ca. 1900kcal, das würde bei 4 Portionen einem Nährwert von gerade mal 475kcal pro Portion kommen und selbst wenn man 3 Portionen draus machen würde (was allerdings einen großen Appetit voraussetzen würde), würde man auf gerade mal 633kcal pro Portion kommen. Dabei machen die Nudeln etwas mehr als die Hälfte der Kalorienbilanz aus. Somit erwies sich mein heutiges Rezept als angenehm leichte und doch sehr sättigende Kost. Ich konnte also wirklich rundherum zufrieden mit dem sein, was ich da heute zusammengestellt hatte und kann das Rezept wirklich sehr weiter empfehlen. Ein leckeres und kalorienarmes Gericht, dass eigentlich keine Wünsche offen lässt. ;-)

Guten Appetit