Saltim Bocca vom Hühnchen mit Tomate & Zucchini [13.04.2012]

Eigentlich wäre es ja heute an der Zeit gewesen der Asia-Thai-Küche eine Chance zu geben und die dort angebotenen Speisen wie Feng shi Tzau Min – Gebratene Glasnudeln mit verschiedenem Gemüse nach Quanton Art oder Pad Bai Kraprao Pla Muek – Gebratener Tintenfisch mit Chili, frischem Gemüse und frischem Thai Basilikum hätten mir auch beide zugesagt, während die traditionell-regionalen 4 St. Reiberdatschi mit Apfelmus und das Panierte Seelachsfilet mit Kartoffel-Gurkensalat bei Globetrotter weniger meinen Zuspruch fanden. Aber dann entdeckte ich in der Sektion Vitality ein Saltim Bocca vom Hühnchen auf Weizensockel mit Tomate und Zucchini, da mit gerade mal 418kcal pro Portion auch noch einen angenehm leichten Genuss versprach – da konnte ich unmöglich widerstehen und griff zu diesem Gericht. Dazu gesellte sich noch ein Becherchen Rhabarberquark von der Desserttheke auf mein Tablett.

Saltim Bocca vom Hühnchen mit Tomate & Zucchini / Chicken saltimbocca with tomato & zucchini

Hinter dem Begriff Weizensockel verbarg sich natürlich wie üblich eine Portion Zart- bzw. Weichweizen, auch häufig nach dem größten Anbieter hier “Ebly” genannt. Dazu hatte man einen würzigen Gemüsemix aus Zucchini, geschälten, gestückelten Tomaten und etwas in kleine Streifen geschnittenen Kohl sowie etwas milde, geschmacklich kaum ins Gewicht fallende Sauce mit auf den Teller getan. In dieser Sauce ruhte schließlich das eigentlich Saltim Bocca (oder Saltimbocca), ein großes Stück saftig-zarter Hähnchenbrust, das mit einem Blatt Salbei und einer dünnen Scheibe Kochschinken belegt und so gebraten worden war. Wie wir ja inzwischen wissen wird ein echtes Saltimbocca natürlich aus dünnem Kalbsschnitzel und Parmaschinken gemacht, aber auch die Variante mit Huhn und gekochtem Schinken erwies sich als wirklich gelungen. Der kleine Becher angenehm dickflüssigen Quarks mit reichlich Rhabarber, welchen man noch mit einer Scheibe Sternfrucht und einem Schoko-Keks-Stick garniert hatte, schloss das heutige Mittagsmahl schließlich schmackhaft ab.
Auf der Allgemeinen Beliebtheitsskala, die ich wie immer durch Beobachtung der Vorlieben der anderen Gäste erstellte, erlangte heute das panierte Seelachsfilet den ersten Platz, aber eng gefolgt von den Asia-Gerichten. Ebenfalls eng auf folgte schließlich das Saltim Bocca auf Platz drei und die Reiberdatschi auf Platz vier. Hier also mal wieder keinerlei Überraschungen – die Platzierung entsprach genau den bisherigen Erfahrungswerten.

Mein Abschlußurteil:
Saltim Bocca vom Hühnchen: ++
Tomaten-Zucchini-Gemüse: ++
Weizensockel: ++
Rhabarberquark: ++

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *