Fischfilet Bordelaise – das Rezept

Heute entschied ich mich dazu, mal ein Rezept auszuprobieren dass bereits seit längerem in meiner Sammlung ruhte: Fischfilet Bordelaise. Das Rezept hat dabei aber nur wenig mit dem gleichnamigen TK-Fertiggericht zu tun, sondern ist viel mehr eine Interpretation des Ganzen – erweitert um leckere Tomaten und eine knusprig-käsige Haube. Ich fand das Ergebnis auf jeden Fall sehr gelungen und möchte natürlich nicht versäumen, das Rezept hier kurz in üblicher Form vorzustellen.

Was brauchen wir also für 2 Portionen?

400g Fischfilet – ich entschied mich für Seelachs
01 - Zutat Seelachs / Ingredient coalfish

4 Fleischtomaten
02 - Zutat Tomaten / Ingredient tomatoes

2 Zehen Knoblauch
03 - Zutat Knoblauch / Ingredient garlic

Den Saft einer Zitrone
04 - Zutat Zitronensaft / Ingredient lemon juice

1,5 bis 2 EL gemischte Kräuter – ich wählte Kräuter der Provence
05 - Zutat Kräuter / Ingredient herbs

2 TL Olivenöl
06 - Zutat Olivenöl / Ingredient olive oil

2 TL Tomatenmark
07 - Zutat Tomatenmark / Ingredient tomato puree

1 TL Zucker
08 - Zutat Zucker / Ingredient sugar

3 EL Saure Sahne
09 - Zutat Saure Sahne / Ingredient sour cream

6-7 EL geriebener Käse – ich wählte Gouda den ich noch vorrätig hatte
10 - Zutat Käse / Ingredient cheese

2 EL Paniermehl
11 - Zutat Paniermehl / Ingredient breadcrumbs

sowie Salz und Pfeffer zum würzen

Verwendet man TK-Seelachs wie ich, muss man diesen natürlich erst einmal auftauen. Um den Prozess zu beschleunigen nutzte ich die Auftaustufe meiner Mikrowelle.
12 - Seelachs auftauen / Defrost coal fish

Während der Fisch auftaut, überbrühen wir die zuvor kreuzweise an der oberen Seite eingeschnittene Tomaten, schälen, vierteln und entkernen sie und schneiden sie dann in kleine Stücke.
13 - Tomaten schälen, entkernen & würfeln / Peel, remove core & dice tomatoes

Außerdem schälen wir die Knoblauchzehen und schneiden sie in kleine Stücke.
14 - Knoblauch zerkleinern / Cut garlic

Ist der Seelachs aufgetaut, beträufeln wir ihn mit etwa der Hälfte des ausgepressten Zitronensaft und würzen sie von allen Seiten mit Salz und Pfeffer.
15 - Fisch beträufeln & würzen / Sprinkle & taste fish

In einer Pfanne erhitzen wir anschließend das Olivenöl und dünsten das Knoblauch darin an.
16 - Knoblauch andünsten / braise garlic

Nach ein bis zwei Minuten geben wir auch die Tomatenwürfel mit in die Pfanne
17 - Tomaten addieren / Add tomatoes

und braten sie für einige weitere Minuten mit an.
18 - anbraten / roast gently

Dann geben wir das Tomatenmark mit in zum Pfanneninhalt
19 - Tomatenmark hinzu geben / Add tomato puree

streuen die Kräuter ein
20 - Kräuter einstreuen / Add herbs

und würzen alles mit Salz, Pfeffer und dem Teelöffel Zucker.
21 - Würzen / Taste

Anschließend lassen wir alles für weitere vier bis fünf Minuten bei gelegentlichem umrühren köcheln und nehmen es dann von der Kochplatte.
22 - Köcheln lassen / simmer

Nun ist auch ein guter Zeitpunkt, den Backofen auf 200Grad vorzuheizen. Dann wenden wir uns nun dem nächsten Bestandteil zu. Dazu geben wir Paniermehl, Saure Sahne und Käse in eine Schüssel
23 - Zutaten in Schüssel geben / Put ingredients in bowl

und vermischen alles gründlich miteinander.
24 - Vermengen / Mix

In eine große Auflaufform, deren Boden ich mit etwas Butter ausgefettet hatte, legen wir dann die gewürzten Fischfilet-Stücke
25 - Fischfilet in Auflaufform geben / Put fish filet to casserole

bedecken sie mit der Tomatenmasse
26 - Mit Tomatenmasse bestreichen / Coat with tomato mix

und bestreichen alles dann mit der Mischung aus Saurer Sahne, Käse und Paniermehl. Dabei erwies sich die Masse als recht zäh, aber mit etwas Zuhilfenahme der Finger gelang es mir doch sie auf der Tomatenzubereitung zu verteilen.
27 - Mit Käsemischung bedecken / Cover with cheese mix

Ist der Backofen aufgeheizt, schieben wir die Auflaufform auf der mittleren Schiene hinein und überbacken sie dort für 35 bis 40 Minuten.
28 - Überbacken / Au gratin

Während das Fischfilet im Ofen ist, können wir auch die Sättigungsbeilage nach Wahl zubereiten. Ich entschied mich dabei für ein paar Salzkartoffeln. Alternativ wäre aber auch Reis oder ein Salat denkbar.
29 - Sättigungsbeilage zubereiten / Prepare side dish

Sobald der die Käse-Haube den gewünschten Bräunungsgrad erreicht hat, können wir die Auflaufform schließlich dem Ofen entnehmen,
30 - Fischfilet Bordelaise - Fertig gebacken

und gemeinsam mit der Sättigungsbeilage servieren.
31 - Fischfilet Bordelaise - Serviert

Unter der sahnig-knusprigen Haube aus Käse, Saurer Sahne und Paniermehl und einer fruchtig-würzigen Schicht der mit Kräutern und Knoblauch versehenen Tomatenzubereitung fand sich das saftige und ebenfalls gut gewürzte Filet vom Seelachs. Wirklich sehr lecker und mit den Kartoffeln auch angenehm sättigend. Kleiner Tipp an dieser Stelle: Den Rest des Zitronensaft einfach über das Fischfilet geben – das passt wunderbar.

32 - Fischfilet Bordelaise - CloseUp

Und auch was die Nährwerte angeht konnte sich das Gericht durchaus sehen lassen. Inklusive der Kartoffeln komme ich meiner überschlägigen Berechnung nach auf knapp 550kcal pro Portion, somit erwies sich die Zubereitung als angenehm leicht und dennoch sehr sättigend. Ich war mal wieder sehr zufrieden mit dem Ergebnis meines heutigen Kochexperiments.

Guten Appetit

One thought on “Fischfilet Bordelaise – das Rezept

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *