Gaeng Panang Gai [23.04.2012]

Zwar standen heute mit Zucchini-Kartoffelgulasch im Bereich Vitality, einem traditionell-regionalen Hackbraten mit Zwiebelsauce und Kartoffelpüree sowie Spaghetti Carbonara bei den Globetrotter-Gerichten auch in der regulär-westlichen Küche durchgehend interessante Angebote auf der Speisekarte, doch nach so langer Abstinenz von der Asia-Thai-Küche wollte ich auch diesem Bereich wieder eine Chance geben. Und neben dem vegetarischen Pud Pak Ruam Mit – Gebratenes frisches Gemüse in Austernsauce fand sich mit Gaeng Panang Gai – Gebratenes Hühnchen mit frischem Gemüse und Kaffir Limetten in rotem Panang Curry auch gleich das richtige Gericht. Mit einer Schale Reis als Sättigungsbeilage sowie einem Becherchen Aprikosenjoghurt und einem Glückskeks ergab sich somit meine heutige Mittagszusammenstellung.

Gaeng Panang Gai

In einer cremigen, leicht scharfen Sauce fanden sich wie üblich eine bunte Zusammenstellung verschiedener Gemüsesorten wie Kohl, Lauch, Aubergine, Möhre, Zucchini und Bambus sowie natürlich die zarten, zahlreich vorhandenen Stücke des gebratenen Hühnerfleisches. Gemeinsam mit dem klebrigen Reis, den ich mir wie üblich mit einem großzügigen Esslöffel süß-scharfer Chilisauce garniert hatte ein sehr leckeres und sättigendes Mittagsgericht, das ich schließlich mit dem sahnigen Aprikosenjoghurt mit seiner Fruchtgarnitur ebenfalls sehr schmackhaft abschloss.
Beim restlichen Kantinenpublikum lag heute aber ohne Frage der Hackbraten auf Platz eins der allgemeinen Beliebtheitsskala, während auf Platz zwei mit knappen Vorsprung noch vor den Asia-Gerichten die Spaghetti Carbonara belegte. Nach dem drittplatzierten Angeboten von der Asia-Thai-Theke folgte schließlich der vegetarische Zucchini-Kartoffelgulasch. Hätte ich mich nicht für etwas Asiatisches entschieden, wäre dieses Gericht aber dennoch wahrscheinlich meine erste Wahl gewesen – zumal ich am Wochenende ja mal wieder nicht gerade kalorienarm gekocht hatte. 😉

Mein Abschlußurteil:
Gaeng Panang Gai: ++
Reis: ++
Aprikosenjoghurt: ++

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Leave a Reply