Radikale Taubenabwehr

Trotz der Entfernung des Taubennestes auf meinem Balkon – ich berichtete ja bereits darüber – waren diese Luftratten nicht davon abzuhalten weiter meinen Balkon zu verschmutzen. Sch**ß Plage. Daher habe ich nun zu radikalen Maßnahmen gegriffen und – nachdem ich in keinem von vier besuchten Münchner Baumärkten welche bekommen habe – über das Internet ein einige Meter vierreihige Taubenspikes bestellt, die heute endlich angekommen sind und von mir sofort am Geländer angebracht wurden.
Taubenspikes
Ist zwar nicht sehr schön, aber ich sehe aktuell leider keine andere Möglichkeit mich dieser Viecher zu erwehren. Bleibt nur zu hoffen dass das auch hilft…

Nachtrag: Toll, jetzt ist das Balkongeländer taubenfrei, aber die Viecher haben sich auf den Fenstersims des benachbarten Zimmers verzogen und verdrecken diesen. Na ja, dann muss ich halt noch einen Satz Spikes bestellen und dort auch absichern.

Nachtrag 2 (06.07.2012): Wie ich des weiteren feststellte sitzen diese Plagegeister jetzt war nicht mehr auf dem Geländer (und k*ck*en mir von dort den Balkon zu), aber sie landen immer noch auf der Lauffläche. Gestern Abend entdeckte ich eine Ansammlung von Zweigen, die wohl einen erneuten Versuch darstellten ein Nest zu bauen. Die Zweige wurden natürlich sofort von mir entfernt – wehret den Anfängen – aber da muss ich mir wohl auch noch was überlegen. Ein Baumarkt-Mitarbeiter mit dem ich damals auf meiner Suche nach Taubenspikes sprach meinte, ich sollte den gesamten Balkon mit DanKlorix abspülen und dessen Geruch würde die Tiere fern halten. Klingt zwar nicht unplausibel, würde aber wohl nur bis zum nächsten Regenschauer halten. Ich könnte auch den ganzen Boden mit Taubenspikes auslegen, aber dann ist der Balkon auch für mich nicht mehr benutzbar – also auch keine Lösung. Das Töten mit Gift ist nur mit entsprechender Lizenz der Stadt erlaubt und wäre auch keine Lösung für mich, ebenso wenig wir irgend welche Fallen – denn was soll ich denn mit den gefangenen Tieren tun? Wenn ich sie irgendwo aussetze, sind sie doch in kürzester Zeit wieder auf meinem Balkon. Blieb nur noch die Anschaffung einer Katze, die dann auch auf den Balkon darf und diese fliegenden Schädlinge (ver)jagt – aber das erlaubt mein Mietvertrag meines Wissens nach wieder nicht. Wirklich eine schwierige Situation, da werde ich wohl ein wenig rumexperimentieren müssen.

« « Zanderfilet mit mediterranem Kartoffelsalat [04.07.2012] | Schweinefiletmedaillons mit Käsespätzle [05.07.2012] » »

2 Kommentare to “Radikale Taubenabwehr”

  1. Peter Heitmann meinte am 22.05.2013 um 14:59 Uhr :

    Die Tauben scheinen bei dir äußerst hartnäckig zu sein.

    Zwei Dinge fallen mir da noch ein.

    1. Du kannst die Tauben mit einer Schleuder oder ähnlichem beschießen (Papier oder Büroklammern). Dazu musst du aber ein paar Tage ausdauer haben. Die Tiere merken sich das und kommen dann irgendwann nicht wieder, weil es denen zu ungemütlich wird.

    2. Brot in Tabasco tunken und Sie damit füttern, wirkt ähnlich abschreckend, ist natürlich nicht so tierfreundlich 😉


  2. JaBB meinte am 22.05.2013 um 20:18 Uhr :

    Leider sind sie das.
    Die erste Idee setze ich dadurch um, dass ich sie jedes Mal verjage wenn ich sie doch wieder auf dem Balkon entdecke. Die sind meist schon ganz schnell weg, wenn ich mich nur der Tür nähre – soweit habe ich sie schon konditioniert. Aber das hält sie nicht davon ab immer wieder zurück zu kommen.
    Beim zweiten Vorschlag vermute ich mal, dass die das Tabasco riechen und die Brotkrumen verschmähen würden.

    Außerdem würde ich bei beiden Möglichkeiten leider gegen §17 Tierschutz-Gesetz verstoßen, der da lautet:

  3. Mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer
    1. ein Wirbeltier ohne vernünftigen Grund tötet oder
    2. einem Wirbeltier
    a) aus Rohheit erhebliche Schmerzen oder Leiden oder
    b) länger anhaltende oder sich wiederholende erhebliche Schmerzen oder Leiden zufügt.
  4. Gut, die ungenehmigte versuchte Nutzung meines Balkons als Toilette & Brutplatz und Kinderstube könnte vielleicht als Grund lt. Gesetz durchgehen, aber darauf will ich es nicht ankommen lassen. 😉


Hinterlasse ein Kommentar

XHTML: Erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>