Steak von der Pute in Honig-Pfeffersauce [06.07.2012]

Einen Moment überlegte ich heute zwar bei den Gebratenen Tintenfischen mit frischem Wokgemüse und Austernsauce zuzugreifen, die neben dem Gaeng Dang Phed – Gebratene Ente mit frischem Paprika, Zucchini, Bambussprossen in scharfem rotem Curry an der Asia-Thai-Theke angeboten wurden, dann entdeckte ich in der regulären Küche aber neben einem Apfelstrudel mit Vanillesauce bei Tradition der Region sowie Pochiertem Seelachs in Senf-Kräutersauce und Salzkartoffeln bei Globetrotter schließlich auch noch das Steak von der Pute in Honig-Pfeffersauce, dazu Kartoffelgestampftes mit Sellerie und Möhren, einem Gericht dass ich ja schon hier, hier, hier, hier, hier oder hier probiert hatte und dass seit sie keine ganzen Pfefferkörner mehr in der Sauce verwendeten sogar noch ein bisschen besser geworden war. Das erschien mir mit gerade mal 439kcal pro Portion genau das Richtige für heute. Dazu nahm ich mir noch ein Schälchen einer Gemüsemischung aus Möhren, Blumenkohl und Brokkoli in cremigen Kräutersauce aus dem Gemüseangebot sowie ein Becherchen Erdbeeren von der Dessert-Theke.

Steak von der Pute in Honig- Pfeffersauce / Turkey steak with honey pepper sauce

Das Kartoffelgestampfte, also nur grob zerkleinerte Kartoffeln, war wie in der Beschreibung angekündigt mit einigen Stückchen von Möhren und Knollensellerie versetzt, was mir aber eher als leckere Aufwertung dieser Sättigungsbeilage erschien und nicht als wirkliche Gemüsebeilage. Daher war die Entscheidung für die Mischung aus vielen Möhrenscheiben, etwas weniger Blumenkohl und sehr wenig Brokkoli in einer würzigen Kräutersauce auf jeden Fall gut gewesen – zumal sie trotz ihrer Lagerung in der Wärmetheke noch angenehm frisch erschien. Der Höhepunkt aber war das saftige, annehmbar große Stück Putensteak in einer leicht scharfen Sauce auf grob gemahlenen Pfeffer mit einer leichten Honignote. Insgesamt sehr lecker und sättigend. Und auch an dem kleinen Becher nur leicht gesüßter Erdbeerstücke mit ihrer dünnen Garnitur aus Vanillesauce gaben keinerlei Grund zur Kritik. Ich war in der Summe sehr zufrieden mit meiner heutigen Wahl.
Bei den anderen Kantinengästen erwiesen sich die Vorlieben heute mal etwas abweichend von der sonst üblichen Platzierung. Den ersten Platz schienen die Asia-Gerichte zu belegen, während sich das Putensteak und das Fischgericht den zweiten Platz zu teilen schienen. Auf Platz drei folgte wie üblich die Süßspeise, heute in Form eines Apfelstrudels. Ich hatte ja eher vermutet dass der Fisch ganz oben landet, aber manchmal halten die Vorlieben des Kantinenpublikums auch mir noch Überraschungen bereit. 😉

Mein Abschlußurteil:
Putensteak: ++
Honig-Pfeffersauce: ++
Kartoffelgestampftes mit Brokkoli & Möhren: ++
Gemüsemischung aus Möhren, Blumenkohl & Brokkoli: ++
Erdbeeren: ++

Print Friendly

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

2 Responses to “Steak von der Pute in Honig-Pfeffersauce [06.07.2012]”

  1. […] das Putensteak mit Honig-Pfeffersauce, das ich bereits hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier zu schätzen gelernt hatte. Und obwohl die Sauce dieses Mal im Vergleich zu den vorherigen […]

  2. […] enttäuschte heute etwas, denn es war nicht die helle, würzige Variante wie ich sie von hier, hier oder hier in Erinnerung hatte, sondern eine deutlich dunklere Variante, die zwar […]

Leave a Reply