Seelachs in Chili-Ingwer-Sauce [11.07.2012]

Als ich die heutige Speisekarte las, musste ich mit Entsetzen entdecken, dass man diesen Mittwoch auf das sonst übliche Fischgericht in der Abteilung der Vitality-Gerichte verzichtet hatte und statt dessen dort ein Linsenchili mit Roggenbrötchen anbot. Was sollte aus meiner alten und lieb gewonnen Tradition werden, am Mittwoch ein leckeres Fisch- und/oder Meeresfrüchte-Gericht zu verspeisen? Einen Moment überlegte ich noch, dieser Tradition abtrünnig zu werden und bei dem traditionell-regionalen Hähnchen Cordon Bleu mit Zitronenecke und Pommes Frites oder dem Cevapcici mit Zwiebelringen, Ayvar und Tomatenreis zuzuschlagen, dann aber entdeckte ich an der Asia-Theke neben vegetarischen Lu Han Zai – Gebratenes Chinagemüse in Spezialsauce und dem Sha Cha Ngao – Rindfleisch gebraten mit verschiedenem Gemüse in Sha Cha Jian Sauce glücklicherweise noch einen Gebackenen Seelach mit verschiedenen Gemüse in Chili-Ingwer-Sauce. Damit war mein Fischmittwoch gerettet und ich griff hier zu. Ergänzt wurde das Ganze wie üblich mit einer Schüssel Reis, die ich mir mit einem großzügigen Esslöffel süß-scharfer Chilisauce garnierte.

Seelachs in Chili-Ingwer-Sauce / Coalfish in chili ginger sauce

Zu einer wie üblich bunten zusammengewürfelten Mischung verschiedener Gemüsesorten wie Zucchini, Paprika, Blumenkohl, Lauch, Möhren, Chinakohl, Curryblättern und Thai Basilikum fanden sich in der dunklen, nur leicht scharfen Sauce mit deutlicher Ingwer-Note auch zahlreiche zarte, grätenfreie Seelachsfilet-Stückchen, die man in einer dünnen Panade gebacken hatte. Einzig bei den Möhren musste ich mal wieder feststellen dass sie etwas bissfest geraten waren, aber das minderte den geschmacklich sonst wundebaren Gesamteindruck des Gerichtes nicht so weit, dass ich mich genötigt sähe hier Punkte abzuziehen. Gemeinsam mit dem leicht klebrigen, aber gut durchgekochten Reis mal wieder ein durchgehend positiv zu bewertendes Gericht. Trotz der kleinen Enttäuschung mit dem süß-sauren Asia-Gericht von Montag hatte ich aber um ehrlich zu sein auch nichts anderes erwartet.
Bei den anderen Kantinengästen war natürlich – wie nicht anders zu erwarten – das Hähnchen Cordon Bleu mit Pommes Frites mit großen Vorsprung vor allen anderen Gerichten das Beliebteste und landete so ohne jeden Zweifel auf Platz eins der heutigen Beliebtheitsskala. Auf Platz zwei schienen dann die Cevapcici zu folgen, die ich meinte noch etwas häufiger zu sehen als die Asia-Gerichte. Somit landeten diese also auf einem guten dritten Platz, gefolgt schließlich vom Linsenchili auf dem für vegetarische Gerichte üblichen vierten Platz. Bleibt nur zu hoffen, dass es sich bei Verzicht auf ein Fischgericht am Mittwoch in der regulären Küche um eine Ausnahme handelte – ich würde die Auswahl zwischen mindestens zwei Gerichten am Mittwoch sehr vermissen.

Mein Abschlußurteil:
Seelachs in Chili-Ingwer-Sauce: ++
Reis: ++

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *