Forelle auf Balkan Art mit Rosmarinkartoffeln [18.07.2012]

Zwar bot auch die Asia-Theke heute mit Pla Rad Prik – Knusprig gebackener Fisch mit frischem Gemüse in süss-saurer Sauce (das neben einem Chop Suey – Gemischtes Asia-Gemüse gebraten mit in Kokosmilchsauce auf der Speisekarte zu finden war) ein Fischgericht, doch mit der Gebackenen Forelle auf Balkan Art mit Rosmarin Kartoffeln fand sich eine Alternative für meinen Fisch-Mittwoch, den ich weitaus verlockender fand. Da konnten – zumindest auf meiner Sicht – auch das 1/2 Grillhändl mit Pommes Frites (heißt es nicht Grillhendl?) bei Tradition der Region und erst recht der Tafelspitz mit Meerretichsauce, Rahmwirsing und Salzkartoffeln nicht mithalten. Und bei 435kcal pro Portion war da auch der kleine Aprikosenjoghurt von der Desert-Theke durchaus noch drin ohne dass ich mir allzu große Gedanken über meine Kalorienbilanz zu machen brauchte.

Gebackene Forelle

Zu einer eher mickrigen Portion von gerade mal fünf kleineren, gemeinsam mit Thymianzweigen angebratenen Salzkartoffeln fand sich eine ratatouilleähnliche Gemüsemischung aus gewürfelten Zucchini, Auberginen sowie Paprika in fruchtiger Tomatensauce sowie eine ganze, in dünner Panade gebratene Forelle auf dem Teller. Auch wenn man den Schwanz und den Kopf abzog erwies sich die Menge als Forellenfilet als angenehm groß und mehr als ausreichend. Und unerwarteter weise fand sich in dem rosafarbenen Fleisch nur eine vernachlässigbare Menge haarfeiner Gräten sowie keine Wirbelsäule in dem innen zarten und außen leicht knusprigen Fischkörper, der sich – mit dem Saft der beigelegten Zitronenscheibe beträufelt – als sehr aromatisch und lecker erwies. Insgesamt hätte die Portion zwar gerne etwas größer sein können, doch insgesamt war ich mit meiner Entscheidung für dieses Gericht sehr zufrieden. Und auch der kleine, nur leicht gesüßte Joghurt mit einigen kleineren Aprikosen-Fruchtstücken erfüllte alle Anforderungen die ich an einen solchen Nachtisch stellte.
Bei den anderen Kantinengästen lag heute natürlich das Halbe Hähnchen mit Pommes am höchsten in der Gunst und landete mit einem kleinen, aber dennoch deutlichen Vorsprung vor den Asia-Gerichten auf Platz eins der heutigen Beliebtheitsskala. Nach den asiatischen Angeboten auf Platz zwei folgte schließlich der Tafelspitz und auf Platz drei und der Forelle knapp dahinter auf Platz vier. Somit waren die Vorlieben heute ein weiteres Mal recht breit gestreut aufgestellt, auch wenn sich an der Grundtendenz für die kalorienreicheren Angebot, bevorzugt mit Pommes Frites oder Wedges, nicht viel geändert hat.

Mein Abschlußurteil:
Gebackene Forelle: ++
Gemüsemischung: ++
Rosmarinkartoffeln: ++
Aprikosenjoghurt: ++

One thought on “Forelle auf Balkan Art mit Rosmarinkartoffeln [18.07.2012]

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *