Schweinegeschnetzeltes “Züricher Art” [24.07.2012]

Zum heutigen Dienstag war nun endlich wieder ein Mittagessen in unserem Betriebsrestaurant angesagt. Dort standen neben den Asia-Gerichten wie Pad Thai – Gebratene Reisnudeln mit Frühlingszwiebeln, Paprika und Erdnüssen auch Mexikanische Chili-Linsen mit Reis in der Sektion Vitality, Allgäuer Käsespätzle mit Röstzwiebeln bei Tradition der Region und schließlich Schweinegeschnetzletes “Züricher Art” mit Röstinchen bei Gloebtrotter auf der Speisekarte. Am kalorientechnisch idealsten wären natürlich die Chili-Linsen mit gerade mal 463kcal gewesen und ich war auch kurz davor hier zuzuschlagen, doch dann entschied ich mich kurzfristig noch um und stellte mich dann doch in die Schlange für das Geschnetzelte, das ich mir noch mit einem zusätzlichen Schälchen Erbsen und Möhren von der Gemüsetheke ergänzte.

Schweinegeschnetzeltes "Züricher Art" /  Scalopped pork à la Zurichoise

Das Original Züricher Geschnetzelte wird natürlich, wie auch das Original Wiener Schnitzel mit Kalbfleisch gemacht, doch ich weiß ja aus eigener Erfahrung weiß ich ja wie teuer dieses ist und das hätte den Preisrahmen für ein Kantinengericht eindeutig gesprengt. Aber auch mit dem angenehm mageren Schweinefleisch, die mit Champignonscheiben in einer würzigen, wenn auch etwas dünnen, aber angenehm würzigen Fleisch-Rahmsauce angemacht waren, erwies sich das Gericht als durchaus gelungen. Und auch an den genau abgezählten vier knusprigen Kartoffeltaler, hier Röstinchen genannt, gab es absolut nichts auszusetzen. Gemeinsam mit den in einer mit einigen Kräutern versetzten Rahmsauce zubereiteten Erbsen und Möhren zwar kein leichtes, aber sehr schmackhaftes Mittagsgericht.
Und auch die anderen Gäste waren da offensichtlich meiner Meinung, denn das Geschnetzelte “Züricher Art” belegte mit deutlichem Vorsprung vor allen anderen Gerichten heute Platz eins der Allgemeinen Beliebtheitsskala. Auf Platz zwei folgten, wie meistens, die Asia-Gerichte und aus Platz drei die Käsespätzle. Die Mexikanischen Chili-Linsen folgten wie bei vegetarische Gerichte meist üblich, schließlich auf Platz vier. Eine übliche Platzierung, der ich wohl nichts mehr hinzuzufügen brauche.

Mein Abschlußurteil:
Schweinegeschnetzeltes “Züricher Art”: ++
Röstinchen: ++
Erbsen & Möhren: ++

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *