Chili con Carne & Baguette [31.07.2012]

Auch wenn mit Farfalle al peperoni in der Abteilung Vitality wieder etwas leichtes auf dem Speiseplan der regulären Küche zu finden war und die Asia-Theke mit Gaeng Kiew Wan Pak – Gebratenes frisches Gemüse in grünem Thaicurry oder Nua PadKratiem Prik Thai – Gebratene Rindfleischstreifen mit frischem Gemüse, Knoblauch, schwarzem Pfeffer und Zwiebeln interessante Gerichte aufführte, so fand sich noch ein weiteres Gericht auf der Speisekarte, dem ich selten Widerstehen kann. Und das war nicht etwa das Schweinesteak “Tessin” mit Schinken und Käse überbacken, dazu Pommes Frites bei Tradition der Region, sondern natürlich das Chili con Carne mit Mais und Kidney Bohnen und Baguette, das heute mal wieder in der Sektion Globetrotter auf dem Programm stand. Dazu fand dann auch noch ein Becherchen Waldbeerpudding Einkehr auf mein Tablett. Aber der konnte bei so etwas kalorientechnisch auch nicht mehr viel verderben.

Chili con Carne & Baguette

Das Chili erwies sich als einfach, aber überaus gelungen. Neben reichlich krümelig angebratenem Hackfleisch fand sich in der fruchtigen und heute auch mal wieder angenehm scharfen Tomatensauce eine absolut ausreichende Menge an Kidneybohnen und Mais. Das war dann auch schon alles und reichte für einen grundlegenden Chili-Genuss auch meiner Meinung nach vollkommen aus. Gut, ich selber hätte wahrscheinlich zumindest noch Stücke von Paprika, Zwiebel und geschälter Tomate mit herein getan und das Ganze dann noch mit einem Schuss trockenem Rotwein und etwas Saurer Sahne verfeinert, aber für ein Basis-Chili reicht auch diese durch ein relativ frisches Stück Baguette ergänzte Gericht vollkommen aus. Aus vorherigen ähnlichen Darreichungen in dieser Location, nämlich hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier (im Crêpe), hier und hier (mit Saurer Sahne), weiß ich ja inzwischen dass die Qualität durchaus variieren kann – aber heute gab es absolut nichts daran auszusetzen. Und auch der dünne, aber dafür zumindest nicht zu süß geratene Pudding mit Waldbeerengeschmack gab keinerlei Grund zur Kritik.
Bei der Allgemeinheit der Kantinengäste erfreute sich aber natürlich das Schweinesteak “Tessin” mit Pommes Frites der größten Beliebtheit und erlangte mit kleinen, aber deutlichem Vorsprung Platz eins der heutigen allgemeinen Beliebtheitsskala. Auf Platz zwei folgte aber auch schon das Chili con Carne, das ich meinte etwas häufiger auf den Tabletts sehen zu können als die Asia-Gerichte, die somit auf Platz drei landeten. Die Farfalle al peperoni landeten schließlich, wie für vegetarische Gerichte meist üblich, auf Platz vier. Hatte zwar selbst eher vermutet dass die Asia-Gerichte vor dem Chili liegen, aber es scheint ja doch noch mehr Chili-Freunde unter meinen “Mitessern” zu geben als als ich gedacht hatte. 😉

Mein Abschlußurteil:
Chili con Carne: ++
Baguette: ++
Waldbeer-Pudding: ++

« « Photowalk München Oberföhring 30.07.2012 | Verrat im Zunfthaus – Petra Schier [Adelina Burka 3] » »

Hinterlasse ein Kommentar

XHTML: Erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>