Barschfilet in Weißweinsauce [01.08.2012]

Auch zum heutigen Mittwoch wollte ich natürlich nicht auf meine bereits lieb gewonnene Tradition verzichten, zu Fisch oder Meeresfrüchten zu greifen. Daher fielen für mich, von den Kalorien mal ganz abgesehen, natürlich der Hackbraten in Rahmsauce und Kartoffelpüree bei Tradition der Region, das Sonderangebot eines Schweinesteaks mit Kartoffelpüree und das Griechische Gyros mit Tzatziki und Fladenbrot bei Globetrotter ebenso aus wie das Asiatische Khao Pad Pak – Thailändischer gebratener Reis mit Ei, frischem Gemüse in einer leichten Soja Sauce oder das Gung Pad Prik – Gebratene Pute mit frischem Gemüse, Zwiebeln und grüner Paprika in Chilisauce . Einzig der Gebackenen Seelachs mit verschiedenem Gemüse in Kokosmilchsauce an der Asia-Theke und das Barschfilet aus dem Dunst in Weißweinsauce, dazu Bouillionkartoffeln erfüllte meine Anforderungen. Nach kurzem Überlegen fiel meine Wahl schließlich auf das Barschfilet. Dazu wählte ich noch – obwohl einige Möhrenscheiben zwischen den Kartoffeln zu sehen waren – ein Schälchen Erbsen, Karotten und Spargelspitzen von der Gemüsetheke sowie ein Becherchen Erdbeerquark aus dem Dessertangebot. Bei 506kcal für das Hauptgericht meinte ich, dass dies noch drin war ohne dass ich meine Kalorienbilanz allzu sehr verriss.

Barschfilet in Weißweinsauce

An dem große, glücklicherweise mal wieder komplett grätenfreien Stück zarten Barschfilets sowie die sämige und würzige Weißweinsauce gab es glücklicherweise nichts auszusetzen und auch die wohl in Bouillion gekochten Salzkartoffeln und die Möhrenscheibchen schienen ganz gut gelungen. Aber mit der Gemüsebeilage aus Karotten, Erbsen und Spargelspitzen war ich etwas unzufrieden – zwar waren sie noch angenehm heiß, aber irgendwie fehlte ihnen was die Würze angeht der Pepp. Zum Glück konnte ich mir abhelfen indem ich sie mit der Weißweinsauce vermischte, aber hier muss ich eindeutig Abzüge geben. Die mit zahlreichen Erdbeerstücken versehene, nicht allzu süß geratene Quarkzubereitung bot aber glücklicherweise einen leckeren und gelungenen Abschluß dieses Mittagsmahls.
Auf der allgemeinen Beliebtheitsskala landete heute laut meiner Beobachtung das Gyros mit Tzatziki und Fladenbrot mit leichtem Vorsprung auf Platz eins. Auf Platz zwei folgten die Asia-Gerichte und auf dem dritten Platz schließlich der Hackbraten. Das Barschfilet kam schließlich auf einem guten aber dennoch nur vierten Platz. Eine übliche Platzierung, der ich glaube ich nichts mehr hinzuzufügen brauche.

Mein Abschlußurteil:
Barschfilet: ++
Weißweinsauce: ++
Bouillionkartoffeln: ++
Gemüsemix: +/-
Erdbeerquark: ++

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Leave a Reply