Pad Pla Muek [08.08.2012]

Endlich war wieder Mittwoch, mein traditioneller Fisch- und Meeresfrüchtetag. Somit schenkte ich dem Schweinegulasch “Szegediner Art” mit Schwenkkartoffeln bei den Gerichten der Abteilung “Tradition der Region” ebenso wenig Beachtung wie den Penne Bolognese mit Parmesan bei Globetrotter oder dem Bami Goreng – Gebratene Nudeln mit verschiedenem Gemüse in Spezial Sauce an der Asia-Thai-Theke. Interessanter erschien mir da schon das Pad Pla Muek – Gebratener Tintenfisch mit frischem Gemüse und Pilzen in Fischsauce und den Gedünsteten Seelachs im Tomatenbett mit Blattspinat und Kartoffel bei Vitality. Da ich spontan Lust auf Tintenfisch verspürte, erhielt schließlich das Asia-Gericht den Zuschlag, das ich mit der üblichen Schale Reis sowie einem Becherchen Vanillequark von der Dessert-Theke ergänzte.

Pad Pla Muek

In einer herben, würzigen Fischsauce fanden sich hier neben der wie üblich bunten Gemüsezusammenstellung aus Zucchini, Möhren, Paprika, Lauch, Kohl, asiatischen Pilzen (Mu-Err wenn ich es richtig sah), Sprossen, Blumenkohl und Brokkoli auch zahlreiche Stücke von Tintenfisch-Fleisch – wohl die Tuben – die sich als fest im Biss, aber dennoch zart erwiesen. Diese kleinen, röhrenförmigen Stücke bestehen ja fast nur aus dem mageren Muskelfleisch dieser übrigens grätenfreien Tierchen (da, also sollte es sich hier auch meiner Meinung nach um ein angenehm leichte Gericht handeln. Leider gibt es aber ja nur bei den Vitality-Gerichten eine Angabe von Nährwerten, daher muss ich mich hier auf mein Gefühl verlassen. Gemeinsam mit dem klebrigen, gut durchgekochten Reis, den ich mir wie üblich mit einem großzügigen Esslöffel süß-scharfer Chilisauce garniert hatte ergab die Kombination auf jeden Fall wieder mal ein sehr leckeres und vor allem sättigendes Mittagsgericht. Auf den lockeren, nicht übermäßig gesüßten Quark mit Vanillegeschmack hätte ich da fast schon verzichten können, aber wo ich ihn schon mal auf dem Tablett hatte, nutzte ich ihn natürlich auch um das heute Mahl mit etwas süßem Abzuschließen.
Bei der Allgemeinheit der Kantinengäste gab es heute wieder ein breit gestreutes Interessenspektrum, aus dem sich jedoch bei genauerem Hinsehen die Penne Bolognese als beliebtestes Gericht herauszukristallisieren schienen, womit ich Ihnen den heutigen ersten Platz auf der Allgemeinen Beliebtheitsskala zubilligen durfte. Auf Platz zwei sah ich dann mal wieder die Asia-Gerichte, die aber nur sehr knapp vor dem Szegediner Gulasch auf Platz drei lagen. Und selbst der Gedünstete Seelachs im Tomatenbett hatte einen sehr guten vierten Platz erreicht. Dennoch eine dem Angebot entsprechende Platzierung, die sich mit den bisherigen Erfahrungswerten deckt – daher entbehre ich wie üblich jeden weiteren Kommentars. 😉

Mein Abschlußurteil:
Pad Pla Muek: ++
Reis: ++
Vanillequark: ++

« « Anruf von +49 180 5 577448 | Müsli-Vollkornbrot Kreationen » »

Hinterlasse ein Kommentar

XHTML: Erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>