Schweinelende in Pfifferlingrahmsauce [13.08.2012]

Zwar waren die Angebote an der Asia-Theke, wo heute Gaeng Kiew Wan Pak – Gebratenes frisches Gemüse in grünem Thaicurry und Pad Pieew Wan – Schweinefleisch mit Gemüse und Ananas in süß-saurer Sauce auf der Speisekarte standen durchaus akzeptabel, doch nachdem ich letzte Woche gleich drei Mal Asiatisch gegessen hatte wollte ich heute der regulär-westlichen Küche mal wieder etwas mehr Aufmerksamkeit zuwenden. Hier wären die Gnocchi mit Austernpilzen, Egerlingen und Spinat im feinen Walnußöl mit Sicherheit was die Kalorienwerte angeht die beste Wahl gewesen, doch dann entdeckte ich neben dem Rinderhacksteak “Mexico” mit Gemüselsalsa und Potato Wedges bei Globetrotter auch die Gegrillten Schweinelendchen mit Pfifferlingrahmsauce und Tagliatelle bei Tradition der Region. Da Pfifferlinge ja aktuell Saison haben und ein solches Gericht bestimmt nicht so bald wieder angeboten wird, entschied ich mich schließlich für dieses Gericht und ergänzte es noch mit etwas Gemüse von der Gemüsetheke in Form von Erbsen, Pariser Möhren und Spargelspitzen.

Schweinelende in Pfifferlingrahmsauce

Leider erwiesen sich heute die Tagliatelle, also die Bandnudeln, als einzige Komponente an der ich absolut nichts auszusetzen hatte. Die Gemüsemischung war zwar heiß, aber was die Würze angeht mal wieder absolut lasch geraten – da half auch der Pfeffer den ich auf einigen Möhren erkennen konnte nicht viel. Und die Schweinelendchen waren mit ein wenig zu fest im Biss und stellenweise etwas trocken, ich hatte sie irgendwie saftiger und zarter erwartet. Da konnte leider auch die zwar deutlich nach Pfifferling schmeckende, aber nur mit drei oder vier echten kleinen Pfifferlingen versehene Rahmsauce nicht mehr allzu viel retten. Auch wenn ich das selten sage, muss ich doch feststellen dass ich heute mit den Gnocchi wohl besser bedient gewesen wäre.
Dennoch konnte ich erkennen, dass die Schweinelende heute mit einem leichten, aber deutlich sichtbaren Vorsprung vor dem Rinderhacksteak “Mexico” das beliebteste Gericht unter den anderen Kantinengästen zu sein schien und somit Platz eins auf der Allgemeinen Beliebtheitsskala belegte. Auf Platz zwei folgte wie schon erwähnt das Rinderhacksteak, gefolgt von den Asia-Gerichten auf einem guten, aber dennoch nur dritten Platz und den Gnocchi schließlich auf Platz vier. Hätte mich ja wirklich mal interessiert ob die anderen Schweinelende-Konsumenten ebenfalls etwas enttäuscht gewesen waren oder ob ich einfach nur das Pech gehabt habe, eine nicht so gut geratene Portion erwischt zu haben…

Mein Abschlußurteil:
Schweinelende: +
Pfifferlingrahmsauce: +
Tagliatelle: ++
Erbsen, Möhren & Spargelspitzen: +

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *