Spinat-Ricotta-Cannelloni mit Rucola & Parmesan – das Rezept

Da ich noch einiges an Blattspinat im Gefrierfach hatte, entschied ich mich heute dazu, mal Spinat-Ricotta-Cannelloni zu kochen und diese mit einem Päckchen frischen Rucolas sowie Mozzarella und frisch geriebenen Parmesan etwas aufzupeppen. Dass darin kein Fleisch verwendet wurde nahm ich billigend in Kauf, auch wenn ich ehrlicherweise zugeben muss mit dem Gedanken gespielt zu haben, auch noch angebratenen Speck oder ähnliches mit hinein zu tun – aber es erwies sich als weise Wahl, dass ich diese Idee letztlich verworfen habe, denn dass hätte die Nährwerte dieses wirklich sehr schmackhaften Gerichts nur unnötig nach oben getrieben und wohl auch keinen nennenswerten Mehrwert besessen. So entstanden also diese vegetarischen Spinat-Ricotta-Cannelloni mit selbst gemachter Tomatensauce, deren Rezept ich mit diesem Beitrag nun in gewohnter Form einmal kurz vorstellen möchte.

Was brauchen wir also für 4 Portionen?

Für die Tomatensauce

2-3 Zwiebel (ca. 220g)
01 - Zutat Zwiebeln / Ingredient onions

3 Zehen Knoblauch
02 - Zutat Knoblauch / Ingredient garlic

175ml trockener Weißwein (Alternativ: Die gleiche Menge Gemüsebrühe)
03 - Zutat trockener Weißwein / Ingredient dry white wine

2 Dosen Tomatenstücke á 400g (Ich wählte eine Sorte mit Basilikum)
04 - Zutat Tomatenstücke / Ingredient tomatoes

3-4 Stiele frisches Basilikum
05 - Zutat Basilikum / Ingredient basil

2 EL Olivenöl
15 - Zutat Olivenöl / Ingredient olive oil

etwas Rohrzucker
06 - Zutat Rohrzucker / Ingredient cane sugar

sowie etwas Salz & Pfeffer zum würzen

Für die Füllung

300g Blattspinat
07 - Zutat Blattspinat / Ingredient leaf spinach

100g frischer Rucola (Alternativ kann man hier auch die gleiche Menge zusätzlichen Blattspinat nehmen)
08 - Zutat Rucola / Ingredfient rucola

250g Ricotta
09 - Zutat Ricotta / Ingredient ricotta

2 Hühnereier
10 - Zutat Eier / Ingredient eggs

2 Scheiben Vollkornsandwich oder Vollkorntoast
11 - Zutat Vollkornsandwich / Ingredient whole wheat sandwich

12-15 Cannelloni (Am besten die Sorte ohne Vorkochen)
12 - Zutat Cannelloni / Ingredient cannelloni

sowie Salz, Pfeffer & Muskatnuss zum würzen

Zum bestreuen

125g Mozzarella
13 - Zutat Mozzarella / Ingredient mozzarella

40g Parmesan
14 - Zutat Parmesan / Ingredient Parmesan

Beginnen wir also damit, die Tomatensauce zuzubereiten. Dazu schälen wir die Zwiebeln
16 - Zwiebel schälen / Peel onions

und vierteln sie dann, um sie mit der Küchenmaschine zu zerkleinern, (Alternativ kann man das natürlich auch mit dem Messer tun)
17 - Zwiebel zerkleinern / Shred onion

außerdem schälen wir die Knoblauchzehen
18 - Knoblauch schälen / Peel garlic

und zerschneiden sie sehr fein
19 - Knoblauch zerkleinern / Mince garlic

und waschen das Basilikum und schütteln es trocken.
20 - Basilikum waschen / Clean basil

Anschließend erhitzen wir 2 Esslöffel Olivenöl in einem größeren Topf
21 - Öl erhitzen / Heat up oil

und dünsten die Zwiebeln und den Knoblauch darin für vier bis fünf Minuten glasig an
22 - Zwiebeln & Knoblauch andünsten / Braise onion & garlic lightly

bevor wir dann die Basilkumstiele als Ganzes hinzu geben – das hinzufügen den einzelnen Blätter hat sich als Nachteilhaft erwiesen, doch dazu gleich mehr – und etwas andünsten
23 - Basilikum addieren / Add basil

und dann mit dem Weißwein aufgießen
24 - Weißwein aufgießen / Add white wine

den wir dann bei gelegentlichem umrühren komplett einkochen lassen.
25 - einkochen lassen / boil down

In der Zwischenzeit können wir unseren Blattspinat ja schon einmal auf der Stufe unserer Mikrowelle etwas auftauen.
26 - Blattspinat auftauen / Defrost leaf spinach

Ist der Weißwein dann eingekocht, geben wir die Tomaten hinzu
27 - Tomaten dazu geben / Add tomatoes

und lassen alles kurz aufkochen
28 - Aufkochen lassen / Boil up

und lassen alles dann für 25 bis 30 Minuten auf mittlerer Stufe und bei gelegentlichem umrühren vor sich hin köcheln.
29 - köcheln lassen / simmer

Während die Tomatensauce köchelt, waschen wir unseren Rucola
30 - Rucola waschen / Clean rucola

schleudern ihn trocken
31 - Trocken schleudern / Centrifuge

und verlesen ihn dann, wobei wir größere, grobe Stile entfernen.
32 - Rucola verlesen / Sort rucola

Den verbliebenen Rucola zerkleinern wir dann fein mit einem scharfen Messer.
38 - Rucola zerkleinern / Mince rucola

Außerdem drücken wir den aufgetauten Blattspinat gut aus und blanchieren ihn dann kurz in kochendem Salzwasser
33 - Blattspinat blanchieren / Blanch leaf spinach

um ihn anschließend gleich mit kaltem Wasser abzuschrecken und abtropfen zu lassen.
34 - Blattspinat kalt abschrecken / Rinse with cold water

Ist er etwas abtropft – ggf. können wir auch wieder mit den Händen etwas nachhelfen und ihn ausdrücken – schneiden wir den Blattspinat ebenfalls in sehr feine Stücke.
39 - Blattspinat schneiden / Cut leaf spinach

Außerdem entrinden wir das Vollkornsandwich respektive den Vollkorntoast und schneiden ihn kleine Rechtecke.
40 - Brot entrinden und würfeln / Debark & dice bread

Inzwischen dürfte auch unsere Tomatensauce fertig gekocht sein, womit wir auch zu dem Grund kommen warum man das Basilikum besser am Stil hätte belassen sollen: Das vereinfacht nämlich das herauslesen der Basilikumblätter, die jetzt als nächster Arbeitsschritt ansteht.
35 - Basilikum herauslesen / Remove basil

Fehlt nur noch das kräftige Würzen mit Salz und Pfeffer
35 - Mit Pfeffer & Salz würzen / Taste with salt & pepper

sowie einer guten Prise Rohrzucker,
37 - Rohrzucker hinzufügen / Add cane sugar

dann brauchen wir nur noch kurz zu probieren und wenn alles unseren Geschmack trifft die Sauce bei Seite stellen und etwas abkühlen lassen.
38 - probieren / try

Nun geben wir den Ricotta, die Eier und die Brotwürfel in eine Schüssel,
42 - Eier, Ricotta & Brot in Schüssel geben / Add eggs, ricotta & bread to bowl

geben den zerkleinerten Rucola und Blattspinat hinzu
43 - Spinat & Rucola hinzufügen / Add spinach & rucola

und vermengen alles gut miteinander
44 - Gut vermengen / Mix well

wobei wir es kräftig mit Salz, Pfeffer und (am besten frisch geriebener) Muskatnuss würzen.
45 - Würzen / Taste

Nachdem wir dann eine Auflaufform mit etwas Butter oder Öl ausgefettet haben, heizen wir unseren Backofen auf 180 Grad vor,
46 - Form ausfetten / Grease casserole

dann geben wir die Masse aus Spinat, Rucola und Ricotta in einen Einweg-Spritzbeutel
47 - Spritzbeutel befüllen / Fill pastry bag

und befüllen damit unsere Cannelloni, die wir danach am besten gleich in die Auflaufform legen.
48 - Cannelloni befüllen / Fill cannelloni

Ist die Form komplett befüllt – bei mir reichte die Masse fast perfekt genau für fünfzehn Cannelloni –
49 - Form gefüllt / Filled casserole

tragen wir die Tomatensauce auf
50 - Tomatensauce auftragen / Apply tomato sauce

und bestreuen alles mit dem zerkleinerten Mozzarella.
51 - Mit Mozzarella bestreuen / Cover with mozzarella

Ist der Ofen dann vorgeheizt, schieben wir unsere Auflaufform auf der mittleren Stufe für ca. 35 bis 40 Minuten hinein.
52 - in Ofen geben / put into oven

In der Zwischenzeit können wir auch noch unseren Parmesan reiben.
53 - Parmesan reiben / Grind parmesan

Nach zwanzig Minuten Backzeit entnehmen wir die Auflaufform für einen kurzen Moment noch einmal
54 - Form entnehmen / Take from oven

und streuen den Parmesan darüber
55 - Mit Parmesan bestreuen / Dredge with parmesan

um die Form dann die restlichen fünfzehn bis zwanzig Minuten weiter in den Ofen zu schieben. Würden wir den Parmesan gleich von Anfang an drauf tun, würde er wohl schwarz werden – er verträgt leider nicht so viel wie unser Mozzarella. 😉
56 - Weiter backen / Continue baking

Nach Ablauf der vollen 35 bis 40 Minuten können wir unsere Auflaufform schließlich entnehmen
57 - Spinat-Ricotta-Cannelloni - / Spinach ricotta cannelloni - fertig gebacken

und unsere Kreation auch sogleich servieren.
58 - Spinat-Ricotta-Cannelloni - / Spinach ricotta cannelloni - Serviert

Ich fand die Kombination aus mildem Blattspinat und würzigen Ruccola in ihrer Masse aus milden Ricotta-Frischkäse geschmacklich sehr gelungen, wobei es hier tatsächlich nicht schadet wenn man mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss nicht allzu sparsam umgeht. In Verbindung mit der fruchtigen und würzigen Tomatensauce und der knusprigen Käseschicht aus leichtem Mozzarella und kräftigem Parmesan ergab sich ein Gericht, bei dem man glatt vergaß dass es sich hier um eine rein vegetarische Zubereitung handelte. Mit hat das Ergebnis meines heutigen Kochexperiments auf jeden Fall wunderbar geschmeckt und ich konnte mir tatsächlich nicht verkneifen, mir hinterher noch einen kleinen Nachschlag zu holen…

59 - Spinat-Ricotta-Cannelloni - / Spinach ricotta cannelloni - CloseUp

Schauen wir wie immer abschließend einmal auf die Nährwerte: Meiner Berechnung kommt die komplette Zubereitung auf etwa 1700kcal, das heißt pro Portion kommen wir auf gerade mal 425kcal – und das nenn ich wirklich mal angenehm leicht. Gut, es handelt sich wie bereits erwähnt um ein vegetarisches Gericht, aber gerade wenn Nudeln wie die Cannelloni im Spiel sind können die Werte dennoch mal schnell nach oben gehen. Wer noch mehr sparen will kann aber gerne noch den Mozzarella weg lassen, womit noch einmal 50kcal pro Portion abzuziehen sind und wir dann bei einem Wert von 375kcal wären. Rucola und Blattspinat geben sich was die Nährwerte angeht nicht viel, daher ist es hier egal ob man beides mischt oder nur eine Sorte verwendet. Ich persönlich würde aber die Beibehaltung des Ruccola empfehlen, da er der Füllung noch eine zusätzlich kräftige Note gibt.

In diesem Sinne: Guten Appetit

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

3 Responses to “Spinat-Ricotta-Cannelloni mit Rucola & Parmesan – das Rezept”

  1. wolfunddoris says:

    hatte heute etwas zeit und habe einmal in deinen rezepten gestöbert-finde viele unheimlich gut und bin motiviert einmal einige nachzukochen.du machst das echt toll! grosses looob!!!!
    doris

  2. JaBB says:

    Vielen Dank – ich freue mich natürlich über jegliches Feedback und vor allem dann, wenn ich jemanden mit meinen Kochexperimenten ein wenig inspirieren kann. 😉

  3. […] 03 – Zutat trockener Weißwein / Ingredient dry white wine Image by JaBB [Rezept / Recipe] […]

Leave a Reply