Gebackener Seelachs in Chilisauce [15.11.2012]

Zwar bot die regulär-westliche Küche mit Gerichten wie Rindergeschnetzeltes mit grünem Pfeffer und Kroketten bei Tradition der Region, einem Putensteak “Hawaii” mit fruchtiger Currysauce und Mandelreis bei Globetrotter und vor allem einer Gebackenen Polentaschnitte mit einem Ratatouillegemüse bei Vitality durchaus interessante Gerichte an, doch zumindest ein Mal in der Woche wollte ich heute auch der Asia-Thai-Theke meinen Respekt zollen und dazu schien der Gebackene Seelachs mit verschiedenem Gemüse in Chilisauce (scharf), der dort neben Gebratenen Curry Gemüse nach Thai-Art und Gai Pad Prik King – Hähnchenfiletstreifen mit frischem Gemüse in rotem Curry angeboten wurde genau richtig. Leider war der Wok fast leer als ich dort ankam, doch das was ich noch rausfischen konnte reichte glücklicherweise für eine ausgewogene Portion. Dazu nahm ich mir die für asiatische Gerichte übliche Schale Reis und einen Glückskeks und fertig war mein heutiges Mittagsmahl.

Gebackener Seelachs in Chilisauce / Baked coalfish in chili sauce

Das Gericht war zwar als scharf angekündigt gewesen, jedoch erwies sich die Schärfe trotz beigefügter Chilischoten als eher mild, was ich zwar ein wenig schade fand – da ich ja ein Freund scharfer Gerichte bin – aber es nicht rechtfertigt dass ich hier Abzüge in der Endnote gebe. Zumal die Kombination aus paniert gebratenen, grätenfreien und zarten Seelachsfilets und einer wie üblich reichen Gemüsemischung, in der ich Möhren, Zucchini, Weißkohl, Blumenkohl, Broccoli, Keimlinge und Auberginen entdecken konnte, sich wie üblich mal wieder als sehr lecker erwies und gemeinsam mit dem Reis als Sättigungsbeilage, zumindest aus meiner Sicht, keine Wünsche offen ließ.
Bei den anderen Gästen lag heute aber, so zumindest meine Beobachtung, lag heute das Putenschnitzel “Hawaii” mit deutlich erkennbaren Vorsprung auf Platz eins der Allgemeinen Beliebtheitsskala. Um Platz zwei lieferten sich das Rindergeschnetzelte mit grünem Pfeffer, das ich übrigens vor hier schon mal probiert hatte, und die Asia-Gerichte ein enges Kopf-an-Kopf-Rennen, welches meiner Meinung nach das Geschnetzelte knapp für sich entscheiden konnte und somit die asiatischen Angebote auf Platz drei verdrängte. Die Polentaschnitte war für ein vegetarisches Bericht zwar auch ungewöhnlich häufig gewählt worden, aber für mehr als einen guten vierten Platz reichte es trotzdem leider nicht.

Mein Abschlußurteil:
Seelachs in Chilisauce: ++
Reis: ++

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *